Rätsel unerklärliche Höhlen der Prähstoirie

v\:* {behavior:url(#default#VML);}
o\:* {behavior:url(#default#VML);}
w\:* {behavior:url(#default#VML);}
.shape {behavior:url(#default#VML);}

Normal
0
21

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:”Times New Roman”;}

Rätsel unerklärliche Höhlen der Prähistorie

Autor: R. Kaltenböck-Karow, 31. 05. 2013 

Es ist in der Archäologie wie immer. Funde und Artefakte werden von der Wissenschaft als ungeklärt erklärt, wenn sie Dinge finden, die in Zeiten und in der Art der Funde auf Dinge verweisen, die der Menschheit keinen Sinn zukommen lassen. Und das trifft insbesondere auf Höhlen in, die keinen Sinn machen. Sei es wie hier beschrieben der neuesten aufregenden Höhlen in China, die dank der politischen Öffnung jetzt langsam zugänglich werden, seien es unerklärliche Höhlenfunde im Mittelmeerraum, hier insbesondere in Malta wie der Türkei, sei es in Südamerika oder sonst wo auf der Welt.

All diese Höhlen, wo die untersuchenden Wissenschaftler wie Archäologen sich nicht den Mund verbrennen mögen um das auszudrücken was sie wirklich denken, bleiben in der Zuordnung unverstanden. Denn diese Höhlen werden nach wie vor der Menschen der Prähistorie der Gattung Homo-Sapiens, also der heutigen Menschheit beigegeben, die dann offensichtlich mit Steinwerkzeugen Höhlen aushoben, in die Kirchen, LKW`s, Hochhäuser, Großmaschinen oder sonst welch riesige Gebilde passen, was schlicht unglaubwürdig ist.

Und diese Höhlen passen dann zusammen mit Funden einer Zeit vor unserer Zeit von Zyklopenbauten, Steinfundamenten geschnitten aus Felsenstücken wie –Platten, die kein Mensch fähig wäre zu bewegen u. v. m. Und sie weisen ein Alter auf, das soweit in die Vergangenheit reicht, das man davon ausgehen darf, die heutigen Menschen waren noch „Primitive“ die gerade grunzen konnten und die ersten Steinwerkzeuge benutzten um zu Jagen und zu Sammeln.

Nach heutiger Leermeinung jedoch waren eben diese Frühmenschen dazu in der Lage, Zivilisationsmerkmale der Nachwelt zu hinterlassen bis hin zu Pyramiden (Bosnien z.B.) und andere Großbauten, weil sie schlicht nichts anderes zu tun hatten, als Ihren Göttern zu frönen.

Sehen wir diese Entwicklungen jedoch in globalem Zusammenhang und nicht in regionalen Ereignissen und lassen vor allen Dingen das „Götterbegründungsmodell“ der unverstandenen Anbetung von Schlangengöttern, Froschgöttern, Tigergöttern, Regengöttern oder sonst was für Götter einmal beiseite  und setzen diese mit Urüberlieferungen in Beziehung zu einander, so sieht das Bild denn doch gleich ganz anders aus.

Es ist eindeutig und eigentlich auch erklärlich. Diese Höhlen stehen in Zusammenhang mit der Weltraumarchäologie auf Mars, Mond und den Legenden der Frühezeit, wie wir sie im chinesischem Raum, im südamerikanischem Raume, in der indischen Mythologie wie in der Thora, Bibel und altägyptischen Überlieferungen wieder finden. Hiernach waren die Recken der Urzeit, Riesen wie Wissensbringer aus dem Weltall dafür verantwortlich, die sich eines Tages einen katastrophalen kosmischen Kriegsführung hingaben und dieser erlegen waren.

Denn schauen wir uns die Standorte wie die Bearbeitung, Anlagen selbst wie die Größenordnungen an, die Wände, Decken Säulen und Vieles mehr, so ist eindeutig zu erkennen, hier sind statistische wie geologische Kenntnisse eingeflossen mit einer Zielrichtung, vor Einflüssen von Außen, die auf  die oberirdischen Fläche einwirken könnten, Schutz wie Überlebensfähigkeit und Sicherung von Recourssen zu finden. Und genau derartige Dinge sind auch in den alten Überlieferungen verklausuliert zum Ausdruck gebracht.

Es gab einen Raumkrieg zweier Raumfahrernationen, wahrscheinlich die Völker von Phaeton wie Mars, die seit dem vergangen sind. Sich also selbst zerstört haben.

Diese Auswirkungen sind bei genauem Hinsehen und der Analyse von Bauresten, Höhlenresten, unerklärliche Artefakte der Vergangenheit wie eben auch dieser Höhlenfunde wie der Urüberlieferungen der diversen Sagen und Legenden wie Religionsaussagen der heutigen Menschheit nahe liegend und geben eine logische Begründung für diese Funde ab.

Siehe auch:

Höhlenlabyrinth von Huangshan.

 

 

Luc Bürgin, «Chinas mysteriöses Höhlenlabyrinth. Die unterirdische Welt von Huangshan», Kopp-Verlag, 2013.

 

So haben wir auch den Hinweis deutscher Archäologen, die genau auf diese Zusammenhänge hinweisen, auch wenn sie sich verbiegen und eine übliche Götterkultbeschreibung versuchen zu finden. Denn es muß ja in das gängige Bild passen, auch auf die Gefahr hin, sich unglaubwürdig bis lächerlich zu machen.

Siehe:

Deutsche Archäologen fanden auf monumentalen Steinbauten in der Osttürkei die bisher ältesten hieroglyphenartigen Zeichenfolgen.

http://www.profil.at/articles/0523/560/114219_s1/ausgrabungen-viel-stonehenge

Die Archäologen schwanken zwischen Euphorie und Ratlosigkeit. Die mächtigen, drei bis fünf Meter hohen, T-förmigen Kalksteinpfeiler, die sie derzeit aus einem Göbekli Tepe genannten Hügel in der kurdischen Osttürkei freilegen, geben jede Menge Rätsel auf. Die Pfeiler gehören zu den mit Abstand ältesten bisher bekannten monumentalen Steinbauten, die von Menschenhand geschaffen wurden – 6000 Jahre älter als Stonehenge, 7000 Jahre älter als die ägyptischen Pyramiden. Laut Grabungsleiter Klaus Schmidt vom Deutschen Archäologischen Institut in Berlin stammen die ringförmigen Steinmonumente aus vorkeramischer Zeit, als Jäger und Sammler vor 11.600 Jahren in Vorderasien begannen, sesshaft zu werden und mit Ackerbau zu experimentieren. Inzwischen kamen vier runde Steinkreise mit 15 bis 20 Meter Durchmesser ans Tageslicht. Die bisher ausgegrabenen 39 Kalksteinpfeiler sind aus jeweils einem einzigen, bis zu zehn Tonnen schweren Steinblock gehauene, durch Mauerzüge verbundene Monolithen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s