v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);}

v\:* {behavior:url(#default#VML);}
o\:* {behavior:url(#default#VML);}
w\:* {behavior:url(#default#VML);}
.shape {behavior:url(#default#VML);}

Normal
0
21

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:”Times New Roman”;}

31. Mai 2013 15:58

Kurioses von “Curiosity” Aus der Urzeit auf den Mars 

http://www.sueddeutsche.de/wissen/kurioses-von-curiosity-aus-der-urzeit-auf-den-mars-1.1685050

Ratte oder Eidechse auf dem Mars

 

Kommentierung: Weltraumarchaeologie.com:

Wie auch immer man diese Fragmente interpretieren mag. Eines kann als sicher angesehen werden. Es sind Spuren, die nicht so zu deuten sind, wie es hier in leicht ironischer Art des Artikels sich darstellt. Es sind eindeutig Hinterlassenschaften von Fragmenten in Versteinerung, speziell die des sogenannten Sauriers, die eben doch ein Leben vor vielen Millionen Jahren, ähnlich der Erde in Zeit und Art, belegen. Natürliche Formationen bringen derartige Gebilde nicht hervor. Ich empfehle jedem Betrachter so zu tun, wie es jeder Fotograf gelernt hat um die Schärfe wie Gestaltungsumrisse besser zu erkennen um eine ordentliche Aufnahme zu gestalten seine Augen etwas zu konzentrieren und die Augenlider zur Schärfeverstärkung, zusammenzuziehen. So wird es Alles ein wenig deutlicher. Das entspricht der Schärfeneinstellung von Linsen in jeder Kamera! Es funktioniert einfach! Und so kann auch besser erkannt werden, es handelt sich hier um keine optischen Täuschungen etc., sondern um unerklärliche Fragmente, die langsam ein Bild von sonstigen Funden auf dem Mars widerspiegeln, die den Untergang zivilisierten wie lebendigen Lebens auf dem Mars wie z.B. in dem Buch: Weltraumarchäologie “die Götter waren schon da” beschreiben.

Advertisements
Aside | This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s