Die irdische Entwicklung in Wechselwirkung des Universums

Normal
0
21

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:”Times New Roman”;}

Auszüge aus dem Buch: Weltraumarchäologie – „die Götter waren schon da“

des Buches, das die Verbindung des Geschehens in unserem Sonnensystem und Universums zur Entwicklung der irdischen Zivilisation heute, in Wechselbeziehung der Prähistorie zu heute setzt und die Zusammenhänge aufzeigt wie nachweist.

Kapitel 2

Religiöse Wanderungen

Viele Dinge von Kultureinflüssen, Veränderungen wie Wanderungen, sind zwischenzeitlich weiter erhellt und dennoch bringen gerade diese Erhellungen zunehmend Unsicherheit in die Forschungen, da eben heute mit disziplinübergreifenden Mitteln geforscht wird, die die heimisch-irdische Archäologie mit deren bisherigen Arbeitsmethoden und Analysen, doch zunehmend in Frage stellen. 

Die bisherige Zuordnung vieler  nicht in das Bild passender Dinge, Sagen, Funde wie technischen Entwicklungsständen wie –Ergebnissen  von Ausgrabungen, lassen sich zunehmend nicht mehr mit kultisch-religiöser Überzeichnung belegen. Die alte Gewohnheit, jegliches überraschende und kaum zuordnungsfähige Artefakt oder sonstige Ausgrabung mit merkwürdigen religiösen Riten zu beschreiben, nimmt an einigen Stellen denn doch kuriose Formen an.

…….

Kapitel 4

Verschwörungstheorien

Nun sind wir also mitten drin im Thema. Im Thema Verschwörungstheorien. Denn „sitzen zur Rechten Gottes“ als Auftrag aus der Bibel oder der sonstigen Weltreligionen als Anspruch, gottgleich werden zu wollen und das Thema mit einer Weltraumarchäologie zu unterlegen, ist denn doch fast blasphemisch.

Die heutigen Wissenschaften, die sich so sehr um Akribie, um Buddeln und Zuordnen in die Ordnung der bestehenden Ordnung bemühen, würde ihre Berechtigung verlieren müsste sie eingestehen, das über ihre geordnete Ordnung von Forschung, Altertumsforschung wie Einordnung in das gültige Weltbild etwas wäre, was darüber stehen könnte. 

Deshalb, wie eben auch aus Gründen von Zivilisationsrhythmen heutiger Strukturen, die eben auch mit Macht, Lenkung ganzer Völker wie der Menschheit wie auch ihrer Nutzung bis hin zu Rohstoffen und Geldströmen sich auswirken könnten, wird eben alles unternommen, diese Ordnung nicht durch unüberlegte Freigaben von historischen Funden nun auch im All, über die Menschheit hereinbrechen zu lassen. Egal wie begeistert nun beim ersten Auftauchen von Unerwartetem, die Euphorie der Forscher auch sein mag.

So scheint es auch eine breite Medienlandschaft zu betrachten, die sicherlich in Wechselbeziehung mit staatlichen Vordenkern zu diesem Thema in Verbindung wie Abstimmung stehen, liest man nun dieses Statement, das einst der Spiegel zur Frage nach den „kleinen grünen Männchen“ aufgeworfen hat:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/leben-im-weltraum-warum-wir-die-mondstadt-nicht-sehen-koennen-a-221701.html

11.11.2002

….Wahrscheinlich war das eine Art Alien-CNN, oder vielleicht ein Kamerateam von “Expeditionen ins Menschreich”: Man kann sich vorstellen, wie Millionen von abstrus gestalteten Aliens schallend (oder meinetwegen telepathisch) lachend vor dem Äquivalent eines Fernsehers sitzen, sich auf die zahlreichen Schenkel schlagen und sich köstlich darüber amüsieren, wie die primitiven stellaren Nachbarn erste Krabbelversuche im All unternehmen. Und das auf nur zwei Beinen! ….“

Sollte also aus diesen stillschweigenden Vereinbarungen der Machtzentren dieser heutigen Welt dennoch das Eine oder Andere durchsickern und gar ein Eingeweihter den Mund nicht halten können, gibt es das berühmte „Dementi“ Und zwar nichts als „Dementi“. Und die Personen, die sich nicht an die Linie halten, müssen mit der ganzen Wucht des Systems des Schweigens rechnen und sich nicht wundern, wenn sie letztendlich als Psychopathen abgestempelt werden. Hier sei nur an die Tragik um Dr. Immanuel Velikovsky erinnert, dem genau das widerfuhr.

………

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s