Prähistorischer Unterwassersteinbruch

http://www.weltraumarchaeologie.com/Terra_System-Funde.htm

 

Unbekannter Unterwassersteinbruch ?
Maria Perez Flores

http://www.ilnavigatorecurioso.it/14/09/2013/le-strutture-sommerse-di-yonaguni-formazioni-naturali-o-monumenti-di-10-mila-anni-fa/,
Die Natur der Strukturen ist eine hitzige Debatte unter Forschern. Viele von ihnen sind überzeugt, dass es Strukturen, die von Menschen in der Antike gebaut ist.

Die eher konservativen Wissenschaftler bestehen jedoch, dass die Formationen der natürlichen Erosion der Felsen sind.(Übersetzt von Bing)

14 settembre 2013

Le strutture sommerse di Yonaguni: formazioni naturali o monumenti di 10 mila anni fa?

Cosa sono gli enigmatici monoliti poggiati sul fondo del Pacifico? Formazioni naturali scolpite dall’incessante lavorio di erosione dell’oceano, oppure i fondali marini contengono quelle che sembrano essere le rovine di una civiltà formatasi alla fine dell’era glaciale?

Die Unterwasser-Strukturen Yonaguni: natürliche Formationen oder Denkmäler aus 10 Tausend Jahren?

Was sind die rätselhaften Monolithen ruhen auf dem Boden des Pazifik? Natürliche Formationen durch die unaufhörliche Arbeit der Erosion des Ozeans, dem Meeresboden oder das enthalten, was auf die Ruinen einer Zivilisation am Ende der Eiszeit geformt zu sein scheinen?

http://www.ilnavigatorecurioso.it/14/09/2013/le-strutture-sommerse-di-yonaguni-formazioni-naturali-o-monumenti-di-10-mila-anni-fa/

Nachwort von www.weltraumarchaeologie.com

Es sind ähnliche Funde vor Japans Küste gefunden worden die unzweideutig eine architektonische Struktur aufweisen, wie wir sie in Teilen aus Südamerika und anderen Gegenden aus der Megalithenkultur kennen, die wahrscheinlich vor der Sintflut angelegt und weit in die 30.000 Jahre bis 300.000 Jahre BC anzusiedeln sind. Wenn nicht gar älter. Denn diese Strukturen sind durch die Plattentektonik der Kontinente im Wasser versenkt worden. Man müssen hier also geologische Maßstäbe angesetz werden.

Diese hier vorliegende Struktur weist jedoch unzweifelhaft künstliche Bearbeitungsspuren auf an einem natürlichen Felsen oder ehemaligem Berg. Und es erinnert an einen Steinbruch in Megalithengröße.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s