Eine geschürte Diskrepanz

aus http://www.weltraumarchaeologie.com/Aufs.ae.tze.htm

Eine geschürte Diskrepanz

R. Kaltenböck-Karow, 05.04.2014

Wir haben es speziell in der BRD mit einer Diskussion um prähistorische, präastronautische wie weltraumarchäologische Diskussionen zu tun, die in ihrer Schärfe, Tonalität, Anfeindungen wie Mobbingmethoden, schon sehr an ideologische Grabenkämpfe erinnern.

Man fragt sich, warum das so sein muß und was mag dahinter stecken.

Ich erlaube mir aufgrund eigener Erfahrungen, die auch mein Großvater Prof. Otto Karow bereits erleiden mußte, diese Dinge einmal zu beleuchten. Es hat sich zwar etliches in Sachen der Grundstudien meines Großvaters etwas bis heute geändert da diese Änderungen in mehrheitlicher Bestätigung seiner Grundstudien heute als gesichert gelten, jedoch in den weiterführenden Studien in Sachen der oben angeschnitten Grundthemen, hat sich gar nichts bewegt.

An die Stelle einer von Respekt begleiteten Diskussion, selbst in Fachforen,  ist besonders im Netz ein Schlammschlacht eingetreten, die nach den mir vorliegenden vertraulichen wie glaubwürdigen Informationen, in der Tat von Geheimdiensten im Auftrage der Politik, forciert wie gesteuert werden. Erstaunlicher Weise besonders ausgeprägt in der BRD. Denn in der angelsächsischen Welt ist die Akzeptanz, auch in Wissenschaftskreisen viel weiter fortgeschritten, als in der BRD. Von den östlichen Hemisphären will ich hier gar nicht erste berichten. Und diese gesteuerten Einschüchterungen, die sich um diese Themen bei bezahlten „Offiziellen“ ranken, zeigen nach wie vor in der BRD ihre tief greifenden Wirkungen. Ein Grund, warum die außeruniversitären wie universitären sich zumindest in der Öffentlichkeit, meist aus dem Wege gehen. Hier ist es so wie bei den Richtern der BRD, sie reden meist erst öffentlich anders oder entschuldigen sich, wenn sie Pensioniert sind und nichts mehr zu verlieren haben.

Was mag also der Grund für dieses Verhalten sein? Nach meinen Beobachtungen liegt der Grund in einer tiefen Verunsicherung der Machtelite der BRD, sich auf ein neues Weltmodell einzulassen, das ihre eigene Machtfülle wie Hebelmacht der Beeinflussung des größten Teiles der Gesamtbevölkerung und der Einteilung der Menschen in eine Kostennutzengesellschaft unter Vorspiegelung vermeintlicher Freiheit und eigener Entscheidung, fallen könnte.

Denn stelle man sich vor, die Menschen würden begreifen, das ihre eigene Herkunft in einer Weltraumkatastrophe galaktischen Ausmaßes begründet ist und die Zivilisations- wie Religionsgrundlagen dieser Welt von Wissensbringer, Überlebenden wie Kolonisten der Erde herrühren, so bestünde die Gefahr, alle Werte, die den Menschen heute von der Machteliten vorgegaukelt werden, die die Menschen in einer vermeintlichen Freiheit halten und ihren Konsum sichern wie den Politikern als verantwortliche für die Bevölkerung geltend ihre Stellung kosten würde, ist für diesen Kreis wie ein Damoklesschwert über ihnen.

Nun sind die Deutschen aufgrund ihrer Mentalität und Geschichte zwar äußerst kreativ, waren  einmal hochgebildet bis in die breiten Schichten, gehörten eine Zeit lang zur geistigen Elite der Welt wie der staatlichen Reformationen in Sachen moderne Staatsverwaltung etc., sind unabhängig schlimmer Kriege wirtschaftlich aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und ihres Fleißes immer wieder Sieger geworden, jedoch niemals richtig fähig gewesen, in eigenständigem Denken wie eigener Verantwortung, sich ihre geistige Freiheit zu nehmen. Sie ließen sich immer lenken mit dem Versprechen, „wir sorgen schon für Euch und wissen, was für Euch gut ist“. Das gilt leider bis heute. Und es ist eine Untugend dieses Volkes anzunehmen, sie wüßten Alles besser und könnten Alles besser und deshalb müsse in Deutschland erst einmal Alles neu erfunden werden.

Das Bekennen und Erkennen nun einer völlig anderen Geistesgrundlage aufgrund der Prähistorie wie der Gegenwart, in der die Wissensbringer wie Götter gerade dabei sind, der Weltöffentlichkeit wieder präsentiert zu werden, weiß die BRD nach wie vor nicht damit umzugehen und fürchtet um ihre geduldete Vormachtstellung. Also tun sie das, was schon die katholische Kirche im Mittelalter mit getan hat, sie leugnet, bekämpft neue Ideen und Erkenntnisse und schiebt die „Freigeister“ in die esoterische Ecke, in Spinner und Fantasten, die man nicht ernst nehmen könne. D.h., das System Mobbing heute, funktioniert besser denn je, denn es sind ganze Heerscharen von bezahlten Dessinformanten in den Foren unterwegs um zu offene Autoren dort zu diskreditieren und ihren Ruf zu schädigen, so das die Mehrheit auch so genannter Interessierter, sich von diesen abwenden.

So wird es wohl den meisten Autoren der „anderen Vertretung“ wohl so ergehen wie einst Van Gogh, die Anerkennung ihrer Leistung erfolgt erst im Nachhinein und bis dahin sind sie nur ein gemaltes Bild im Sinne des „armen Poeten“

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s