aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/G.oe.tterarch.ae.ologien.htm

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Image        

Die Langschädelwahrheit klärt sich….

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/verbotene-archaeologie/michael-snyder/schockierende-dns-befunde-zu-den-nephilim-langschaedelfunden-in-peru.html

Image

Foto: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/02/grewi-interview-mit-brien-foerster.html

Ich liebe es, daß die Wissenschaft nun langsam dahinter kommt, das wir von der außeruniversitären Forschung der Wahheit doch viel näher liegen, als diese bis heute zugeben wollte. Deshalb sind die angelsächsichen universitären Wissenschaften gerade dabei, auf den Zug mit aufzuspringen.

Wobei wir von weltraumarchaeoogie dabei nichts Schockierendes entdecken können!

Pater Crespi, es erweist sich nun, er ist kein Betrüger!

»Woher auch immer die Probe mit der Bezeichnung ›3A‹ stammt, sie enthält mitochondriale DNS (mtDNS) mit Mutationen, die bisher bei Menschen, Primaten oder Tieren unbekannt sind. Die Datenlage ist aber noch sehr lückenhaft, und es sind noch sehr viele Sequenzierungen erforderlich, um die mtDNS-Sequenz vollständig zu rekonstruieren. Aber die wenigen Fragmente der Probe 3A, bei denen ich die Nukleotid-Abfolge ermitteln konnte, deuten darauf hin, dass wir es hier, sofern sich die infrage stehenden Mutationen bestätigen, mit einem neuen menschenähnlichen Wesen zu tun haben, das sich vom Homo sapiens, dem Neandertaler und den Denisova-Menschen deutlich unterscheidet.«

Advertisements
Aside | This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s