“WIR – DAS BUCH….”

weltraumarchaeologie

Literatur 08.10.2014 12:56

http://www.homepage-baukasten.de/editpage.php
………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Intelligenzfutter: Bücher contra digitale Medien

R. Kaltenböck-Karow, Autor (RKK – DAS BUCH…)

08. 10. 2014

Das mit der Neurologie und dem Gehirn eines Lebewesens, speziell des Menschen, ist so eine Sache. Jeder Mensch, der einmal einen Hund hatte der nicht seine Veranlagungen ensprechend gefordert hat, bekam mit seinem Hund Schwierigkeiten.

Jeder Mensch, der ein Kind in der Verantwortung hat, das er nicht entsprechend seiner Talente fördert, verkümmert.

Wir leben in der totalen Informationsgesellschaft. Diese werden auf Dauer auch gegen die Versuche einiger Regierungen und Ideologen, nicht aufzuhalten sein. Die visuelle Dudelei ist bei den Nachwachsenden schon ein Lebensmuß. Das Lesen dagegen gerät ins Hintertreffen. Erhebt sich also die Frage, kann die Daddelei mit Aps und E-Books-Techniken, das konservative Lesen eines Buches, ersetzten.

Einerseits ja, wenn man sieht, das die visuellen Medien der Techniken den Zugang zu Informationen rasant hat anwachsen lassen, so das sogar der berühmte Duden als Buchformat, eingestellt wurde.

Was aber geschieht hier neurologisch und wie entwickelt sich denn nun das Gehirn mit welchen Auswirkungen für den Menschen? Darüber gibt es zwischenzeitlich ausreichend Untersuchungen und wir können beruhigt sein. Die neuen Medien verändern nur das Gehirn und die Mentalitäten der Menschen.Langfristig. Wer damit Leben kann und sich so in Zukunft steuern lassen möchte, mache weiter so.

Die Alternative für die Bewußtseins- wie Denkfähigkeit ist jedoch nach wie vor das stinknormale Buch, das niemals durch die „neuen Medien“ übertroffen werden kann. Der Grund ist dabei ganz simpel und jeder kann es ausprobieren. Man kann sich, auch mit dem Lesen im E-Bookformat, berieseln lassen. Man wird schnell dahinter kommen, ich sammle Informationen. Wenn ich sie denn sammle, da sie so schnell kommen wie sie gehen, das man sich angewöhnt, schon ein paar Minuten nicht mehr zu wissen, was man vorher gerade angeschaut hat. So arbeitet halt das Hirn.

Was passiert jedoch beim Lesen. Nun, meist ist der Rahmen ein Anderer. Wenn man sich mit einem Buch seiner Wahl wie seines Interesses beschäftigt, passiert folgendes: man sucht sich einen stillen Rahmen und macht es sich dabei meist gemütlich. Das erhöht die Aufnahmefähigkeit des Gehirns und regt es an. Das Gehirn wird neugierig und fängt nun frei und kraetiv an zu arbeiten. Denn, so weit man Sprache im Gehirn verankert hat wie das Verstehen von Sprache, beginnt es, nun das Gelesene mit der höherer Fähigkeit als ein Computer wie schnellerer Verarbeitung, in verständliche Zusammenhänge und Bilder zu bringen die sich im Gehirn nun sogar visuell entwickeln und ausgestalten, je weiter man sich in ein Buch einliest.

Dieser Vorgang ist sogar „Futter“ für das Gehirn, da es intelligenter macht, die Kapazitäten des Gehirns ausbaut wie das „Verstehen“ für komplexe Denkvorgänge erhöht. Das kann keine einzige Informationsaufnahme aus der E-Welt bieten und wird es auch in Zukunft nicht können. Das normale Buch, angefaßt, aus Papier, gedruckt und in der eigenen Hand als Besitztum über das man sich nun hermachen kann, ist mental, psychisch, vom Geruch wie Gefühl, durch kein Gerät der Welt zu ersetzen.

Geistige Entwicklung fängt nach wie vor nicht mit einem „Daddelgerät“ an, sondern mit der geistigen Übung für Grundrechenarten, dem Alphabet, der eigenen Sprache wie mit Büchern! Erst wenn diese Grundsteine gelegt sind, darf die Elektronik als Zusatzhilfe ins Leben kommen. Es sei denn, man möchte die Kinder und Engel in die Degenerierung führen!

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s