Prähistorischer Raumhafen China

aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/Wundersame-Welten.htm
…………………………………………………………………………………………………

Raumhafen China
Weltraumarchaeologie, 22. 03. 2015

Fotoquellen von: Ahmet Ami Eris

Wir haben hier wie in dem anderen Beitrag auch schon, die gleiche geografische Gegend in China mit uralten Fundstellen, die bis heute nicht richtig bewertet sind. D.h., diese Gegend ist gespickt mit prähistorischen Artefakten und Anlagengrundrissen, die nicht auf einen direkten Zusammenhang mit der chinesischen Geschichte hinweisen oder aber es war eine Paralellentwicklung eines anderen Volkes, das ausgestorben ist. die Funde, Markierungen wie Grundrisse lassen jedoch diese Vermutung nicht zu. Der Grund liegt in dem wahrscheinlichen Alter der Anlage wie der Korrespondenz mit Anlagen in der Welt, die die gleiche Bauhandschrift tragen. Hierbei spielen die Schriftzeichen eine herausragende Rolle, da diese in ihrer klraen Ausgestaltung und prakmatischen Führung nur Begriffe oder Buchstaben darstellen entweder technischer Ausprägung oder doch zumindest technisch ausgereifter Schriftart. Das paßt weder zu der sonstigen chinesischen Verbindung noch zu irgendeiner asiatischen Quelle. Nicht einmal zur griechischen Schrifttypten, jüdischen, arabischen, russischen geschweige den zum westlichen Alphabet.

Wir haben es hier mit einer hochmodernen technischen Schriftgebung zu tun, die doch sehr an unsere moderne Zeit technischer Symbolsprache erinnert, die sich gerade weltweit zum Verständnis von Wissenschaft und Forschung etabliert, um innerhalb dieser Kreise zu einem einheitlichen Verständnis beizutragen. Auch eine erfordernis der Weltraumfahrt.

Schauen wir uns den aus großer Höhe gemachten Grundriß der Bauanlage an, die doch sehr große Ausmaße einnimmt, so kann es sich hier in keinem Falle um eine Tempelanlage oder Klutstätte handeln. Die Ausgestaltung ist gut zu erkennen, rein technischen Bedürfnissen entsprechend angepaßt wie ausgerichtet. Und das erinnert denn doch an vergleichbare Stellen in Sibirien, Nasca wie Afrika. Was hier noch bedeutsam vergleichend zu Südamerika hinzu kommt ist die Tatsache der Höhenlage dieser Anlage, was keinem Zufall geschuldet sein kann.

Das läßt den eindeutigen Schluß zu, wir haben es hier mit einem ausgedienten Raumhafen zu tun. Und die Höhe dieser Anlage ist gleichbedeutend mit der Tasache wie in Südamerika, als das die Urheber dieser Anlagen aus einer Welt stammen, wo die Luftzusammensetzung etwas dünner als auf der Erde selbst ist. Und das wissen wir vom Mars, die eine der Erde vergleichbare, jedoch dünnere Atmosphäre besaß.

Zuguterletzt haben wir noch einmal auf die Schriftzeichen zurück zukommen die auf dem Mars Symbole gefunden wurden, die genau zu diesen Schrifttypen passen und offensichtlich korrespondieren. Was dann im Zusammenhang und Bezug zu alten Überlieferungen in der ganzen Welt, die vom Besuch von Wesenheiten aus dem “SHU MER”, also dem “Weltenmeer” als Weltraum sprechen, die Dinge abrundet und einen logischen Zusammenhang jeglichen Ausganges einer ernsthaften Forschung und Belegführung ermöglicht.

Wenn wir dann noch einenweiteren Vergleich heranziehen, so finden wir das berühmte ägyptische Göttersymbol, das auch im Koptischen wie in die christlichen Kirchen bis heute eingeflossen ist, auch auf dem Mars! Derartige Zufälle gibt es schlicht nicht.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s