Neue Mondmodelle – Zweifel an Forschungstheorien

http://www.weltraumarchaeologie.com/Weltraummeldungen-.htm
…………………………………………………………………………………………………

Neue Mondmodelle – Zweifel an Forschungstheorien….

Weltraumarchaeologie, 15. 04. 2015

Mondbildung durch Kollisionen? Diese These kann irgendwann einmal zugetroffen haben. Bei der Entstehung des Sonnensystems. Was aber wohl nicht stimmen mag ist die These, der Mond sei Teil der Erde oder in Kombination mit dem Mars entstanden und schon immer dort wo er jetzt ist. Das widerspricht den prähistorsichen Überlieferungen z.B. der Alttexte der Ägyptern (siehe die Forschungen von Rainer Lorenz etc.), Danach ist der Mond ein seperater Planet gewesen, der irgendwann nach dem Aufstieg der Erde wie der Verschiebung einiger Planetenbahnen, siehe Mars im Wechsel zur Erde, aufgrund der fast gleichen Umlaufbahn um die Sonne, eingefangen wurde. Dafür sprechen auch die Zivilisationsspuren auf dem Mond. Und es darf dabei auch nicht vergessen werden, die Wissensbringer der Prähistorie, haben lange vor uns das Weltall durchforscht wie erforscht. Und ihre Überlieferungen uralten Wissens ihrer Forschungsergebnisse die sieuns hinterließen, würde ich mehr Glauben schenken, als derzeit ungesicherte Theorien von Forschern, die es auch nicht besser wissen.

How the Moon Formed: Violent Cosmic Crash Theory Gets Double Boost

The formation of the moon has long remained a mystery, but new studies support the theory that the moon was formed from debris left from a collision between…

space.com

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s