Sumerische Wurzeln und Göttererinnerungen in südamerikansichen Frühreligionen.

http://www.weltraumarchaeologie.com/G.oe.tterzeiten-und-UFOs.htm

…………………………………………………………………………………………………

Sumerische Wurzeln Und Göttererinnerungen in südamerikanischen Frühreligionen.

Weltraumarchaeologie, 19. 06. 2015

Was von einigen Forschern als proto-sumerio indentifiziert wurde und in zwei Sprachen auf dieser bedeutenden Schale zu finden, ist erstaunlich. Denn wir haben hier einmal die sumerische Variante wie den dazugehörigen Text für ein Urvolk in Südamerika.

Da jedoch ein wirklicher Sinn der Texte aufgrund äußerst schlechter Übersetzung fragil erscheint, wurde dieser denn letztendlich im vorgegeben Denkmuster übersetzt wie zugeordnet, der natürlich dann zur rituellen Opferschale wurde.

Siehe hier ein Textauszug, übersetzt von google-translate:

….Die Forscher nahmen andere Fotos von Objekt, das den berühmten amerikanischen epigrafista Clyde Ahmad Winters, der die rätselhaften Inschrift in der Vase entziffert, Erkennen von Zeichen proto-Sumerer gesendet.

Wie der Artikel sagt Yuri Leveratto, die Übersetzung der Inschrift lautet:

«Er ging in Zukunft begabte Person von großer Schutz im Namen des großen Nia. Das Orakel dient Menschen, die Reinheit zu erreichen und zu stärken Charakter möchten. Göttliche Nammu (oder Namma) erweiterte die Reinheit, Ruhe, Geduld. Verwenden Sie diesen Talisman (la Fuente Magna), in die Sie die Weisheit und Gelassenheit zu bringen.

Verwendet die richtige Sanctuary, der Gesalbte Sanctuary, wählt weise, das Recht auf Reinheit und Zeichenpfad zu erreichen nehmen. Oh Priester, ist das einzige Licht, für diejenigen, die ein edles Leben wollen. ”

In sumerischen Mythologie ist Nammu (oder Namma) die sumerische Göttin der Schöpfung. Im babylonischen Schöpfungsmythos Enuma Elish, basierend auf einer früheren sumerischen Mythologie ist Nammu die Göttin der Urmeer, die Anlass zu den Himmel, die Erde und die ersten Götter gaben.

http://kerchak.com/fuente-magna/

Vergleichen wir jedoch einige Kernaussagen, so finden wir einmal den Hinweis auf die ersten Götter wie bei den Sumerern, auch als SHU MER bekannt wie den Hinweis einer angepaßten Übersetzung:

„oh Wissender, der Du aus dem Licht kamst, bringe Denjenigen ein edles Leben die von Dir gelehrtet werden wollen“

und weiter ist zu erkennen wie die Wechselbeziehung herauszulesen:

„sie kamen als erste Götter zu den Menschen und die große Göttin nannte sich „Nammu“ bei den Sumerern resp. Ihren Völkern, die sie verehrten und die von Ihnen gelehret wurden. (siehe auch Göblki Tepe und andere Frühorte), ….

wie auch die Babylonier diese Wissensbringer verehrten und ihren Schöpfungsmyhtos damit verbanden. Siehe den Namen Enuma … Elish., basierend auf der früheren sumerischen Mythologie als Nammu die Götttin der Urmeere, die Anlass zu den Himmeln wie der Erde als erste Gottheit nahm.

Hierbei ist deutlich die Fehlinterpretation der Schularachaeologie zu erkennen. Denn das Urmeer der SHU MER war kein Ur-Meer, sondern das Weltenmeer als Weltraum. Und dann paßt auch der Hinweis zu den Himmeln wie der Erde als erse Gottheit.

Es ist gar nicht so schwer, wenn man sich einmal von den mystischen Götterallerlei befreit und die Dinge einmal ein einen Gesamtzusammenhang der geschilderten Geschichte der „Altenhttp://kerchak.com/fuente-magna/“ mit heutigem Wissen vergleicht. Da kommen dann erstaunliche Dinge zu Tage.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s