Die Zukunft vergangener Zeiten tritt ins Licht der Neuzeit

aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/Universit.ae.res.htm

…………………………………………………………………………………………………

Die Zukunft vergangener Zeiten tritt ins Licht der Neuzeit.

R. Kaltenböck-Karow, 09. 07. 2015

War noch der berühmte Buchtitel von Erich von Dänicken „Zurück in die Zukunft“ ein Sensation wie aufwühlend, das Gemüter aus allen Schichten in Wallung brachte, Begeisterung wie Hohn und Spott auslöste, so hat es doch das Thema der unglaublichen Vergangenheit des Planeten Erde in alle Munde gebracht wie auch ein Weltbewußtsein geschaffen, das zwar die Menschen in Lager gespalten hat wie auch die offiziellen Wissenschaften sich in Auflehnung zusammenfügten, jedoch Zweifel an der offiziellen Archaeologie wie Wissenschaften zur Erd- wie Zivilisationsentwicklung, nie mehr ausräumen konnte.

EvD D. Velikovsky Dr. Kanijal

Die außeruniversitären Forschungen, angefangen mit Robert Charroux, Erich von Dänicken und vielen anderen Wissenschaftsautoren, die sich mit den Fragen einer neuen Geschichtsschreibung beschäftigen, haben jedoch Tore geöffnet, die nicht mehr zu schließen sind. Denn wir haben heute einen Punkt erreicht, wo derart viele Beweise vorliegen, das die Zeitfenster der Archaeologie wie deren Inhalte zur Prähistorie und der Entstehung unserer Zivilisationsentwicklung des Homo Sapiens Sapiens anders verlaufen sein muß, als uns gelehrt wurde. Wir sehen, das nun der Elfenbeinturm der universitären Hüter einer zweifelhaften Zuordnung wie Ausdeutung der Archaeologie über das Zeitfenster von ca. 2000 Jahren BC der Antike hinaus, erkennbar nicht stimmt.

Es hat sich gezeigt, das die bisher als Mythen klassifizierten Legenden, Bilder, Texte, Verse wie Religionsdarstellungen frühmenschlicher Kulturen von Dingen erzählen, denen die meisten Universitären bis heute zweifelnd bis feindlich gegenüberstehen. Aber diese Front brökelt zunehmend. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe. Einmal gibt es auf unserem Heimatplaneten Erde derart viele Funde, Artefakte und Hinterlassenschaften aus Zeiten, wo es eigentlich noch keine zivilisationsfähigen Menschen des Typs Homo Sapiens Sapiens gab und zum Anderen haben wir nun den Zugang zu unseren Nachbarplaneten unseres Sonnensystems, wo es Funde und Archaeologiespuren gibt, die die übersetzten Alttexte der irdischen Vergangenheit plötzlich erklärbar machen. Denn diese berichten von Dingen, die bisher eher als Hokus-Pokus verstanden wie mit Gottheiten in Zusammenhang gebracht wurden, wo man das eine oder andere Mal in der Tat den Eindruck bekam, nun seien die Archaologen Nachfolger der Gebrüder Grimm geworden. Denn sie erschufen Riten und Gottheiten, da muß man als Normalbürger erste einmal darauf kommen.

Der Beginn der Eroberung unseres Sonnensystems hat jedoch ein Fenster geöffnet, das unsere irdische Prähistorie und deren fantastischen Überlieferungen in ein völlig neues Licht tauchen und die Texte, entkernt man sie um die unverstanden Texterweiterungen der Menschen die sie erhielten, jedoch aufgrund eigenen Unverständnisse in mythische Verschnörkelung von Generation zu Generation weitergaben, so kommt man in der Tat auf eine nüchterne Betrachtung der Dinge, die nur mit unserem heutigen, technischen Wissen und eben auch der Weltraumarchaeologie, zu verstehen sind.

Ja, der Titel „Zurück in die Zukunft“ hat sich als auf den Punkt gebrachte Wahrheit herausgestellt und in der Vergangenheit können wir in der Tat unsere eigene Zukunft erkennen. Wie der Wisssenschaftsautor R. Kaltenböck-Karow in seinen disziplinübergreifenden Büchern wie neuen Ansätzen auch der Weltraumarchaeologie-Themen, nachweist. Denn löschen wir uns auf diesem Planeten nicht selbst aus, so werden wir in unser Sonnensystem eintreten und auf Zivilisationsspuren treffen, die unsere eigene Historie erklären wie wir auch auf Wesenheiten treffen, die sehr wahrscheinlich auch mit zu unserer Entwicklung der Erde ihren Beitrag geleistet haben und die Weissagungen der Reiligionen „und sitzen zur Rechten Gottes“, wird ihren wahren Sinn bezeugen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s