Die Türen sind geöffnet worden

aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/Universit.ae.res.htm

……………………………………………………………………………

Die Türen sind geöffnet worden.

R. Kaltenböck-Karow, 29. 08.2015

Dr. Dominique Görlitz und seine neue Forschergeneration stellen die klassische Archaeologie auf den Kopf!

Formuliert es Dr. Dominique Görlitz noch vorsichtig um in dem Elfenbeinturm der Ägyptologen nicht sofort ausgestoßen zu werden, so sind KollegInnen von ihm da schon weiter:

erst wurde von japanischen Wissenschaftlern die Geschichte neu angestoßen und nun erhalten wir diesen Bericht aus Indonesien, der eindeutig belegt, die Prähistorie war anders als die klassische Archaeologie uns lehrt und es beweist sich zunehmend, die Übersetzungen der außeruniversitären Wissenschaftsautoren und Forscher bekommen Gestalt wie Wahrheitgehalt.

Die Prähistorie wie die prähistorsichen Verwerfungen mit Raumkriegen wie Zivilisationsuntergängen, die durch die Weltraumarchaeologie bereits belegt ist wie in direktem Zusammenhang mit dem Mars und dem Asteroidengürtel wie anderer Veränderungen in unserem Sonnensystem einhergehen, werden nun auch im irdisch-archaeologischen Bereich die Türen geöffnet.

In diesem in der Anlage befindlichen Bericht kommen wir nachweislich in Zeitfenster der Archaeologie wie Prähistorie, die auch Ägypten in die Wirklichkeit führt, wie von Geologen lange festgestellt. Diese gegen dem Gizeh_Plateau ein Zeitfenster von ca. 46.000 Jahren. Wie auch die Tierkreiszeichen der Sternenkonstellationen der Äonenzeitfenster, Zeitberechnungen von weit mehr als 17.200 Jahren zulassen.

Die neuesten nach wissenschaftlichä-technischen Untersuchungen von Kernbohren und Erdvermessungen ergeben für diesen hier geschilderten Bereich ein Zeitfenster bis zu 26.000 Jahren. Das paßt wiederum zu Göbelki Tepe mit seinen Tierdarstellungen von Tieren, die es dort nicht gibt, aber gegeben haben wird, da die 26.000 Jahre die Würmeiszeit spiegeln wie eben auch Göblki Tepe dann wieder paßt.

Die Türen sind nun aufgestoßen und die außeruniversitäre Forschung bekommt ihr Satisfaktion und wird hoffentlich endlich einbezogen. Denn dann kann es auch in der Erforschung der Zivilisations- wie Religionsentwicklung der Menschheit zu einem Quantensprung in der Forschung kommen, die mehr Klarheit zu der ungeheuren Vergangenheit der heutigen Menschheit und der Erde offenlegen, die mit jedem Science-Fiction-Roman schritt halten kann.

Diese beispiellose historische Entdeckung wird unsere Geschichte neu zu schreiben!

Aktualisiert am 2015.08.13

Die archäologische Einrichtung ist kriechen, um einen Grund zu verwerfen und gießen Hohn auf die außerordentliche Folgen der Ausgrabungen jetzt stattfindende Gunung Padang in Indonesien zu finden.

Seit seiner ersten Erkundung von Archäologen im Jahr 1914 die Website wurde gedacht, um eine natürliche Hügel mit 2500 Jahre alten megalithischen Strukturen oben drauf zu sein. Aber im Jahr 2010 der Geologe Dr. Danny Hilman Natawidjaja (der seinen Doktortitel an der Cal Tech verdient) erkannte diese “Hügel” als möglichen künstlichen Pyramide und begann sie mit Bodenradar, Seismik-Tomographie, Widerstandsuntersuchung und anderen Fernerkundungstechniken zu erforschen, sowie einige direkte Ausgrabungen und tiefe Kernbohrungen.

Die Ergebnisse wurden sofort faszinierend Herstellung Beweise tief vergraben Menschen verursachten Kammern und nachgiebig Kohlenstoffdaten gehen zurück bis zu 26.000 Jahre.

This unprecedented historical discovery will rewrite our history!

Updated on 08/13/2015 By admin 10 Comments

The archaeological establishment is scrambling to find some reason to reject and pour scorn on the extraordinary consequences of the excavations now taking place at Gunung Padang in Indonesia.

Since its first exploration by archaeologists in 1914 the site was thought to be a natural hill with 2500 year-old megalithic structures on top of it. But in 2010 geologist Dr Danny Hilman Natawidjaja (who earned his doctorate at Cal Tech) recognized this “hill” as a possible man-made pyramid and began to explore it using ground penetrating radar, seismic tomography, resistivity survey and other remote sensing techniques, as well as some direct excavations and deep core drilling.

The results were immediately intriguing producing evidence of deeply buried man-made chambers and yielding carbon dates going back as far as 26,000 years. (…….)

http://fabweb.org/2015/08/13/this-unprecedented-historical-discovery-will-rewrite-our-history/

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s