Haben wir in Peru ein zweits Göbelki Tepe?

hier finden sie Zeugnisse wundervoller Archäologischer Funde, die aus der Prähstorie wie der Antike zu uns herüberwinken und meist auf Ihre Botschaftsübersetzungen warten:
http://www.weltraumarchaeologie.com/Arch.ae.ologische-Zeugnisse.htm

………………………………………………………………………………………………………………………………….

Haben wir in Peru ein zweites Göbelki Tepe?

R.Kaltenböck-Karow, 11. 10. 2015

Heutige Forscher sagen:

Gale komplexer wäre der Ausgangspunkt der Zivilisation des alten Peru sein
Die Forscher betonen, Walter Alva und Ignacio Alva

In dieem Bericht wird davon gesprochen, es wäre wohl die älteste Frühkultur des südamerikanischen Kontinents und sein Zeitfenster gehe wohl bis 7.000 Jahre BC zurück. Und es finden sich hier Tierspuren wie sonstige zeitbezogene Darstellungen in den Steinwänden, wie wir sie auch in Göbelki Tepe finden. Was jedoch am interessantesten ist, es wird davon gesprochen, diese Frühkultur hätte noch keine Götter und diese kämen erst mit späteren Kulturen daher.

Irgendetwas stimmt mit diesen Vermutungen der Archaeologen jedoch nicht.

Denn wir haben hier eine Handschrift und vergleichende Bauweise wie in Göblki Tepe mit Rundbauten wie T-Trägern für wahrsscheinliche Dachbedeckungen und Innenaufteilungen, die nicht unbedingt an Gebetesecken oder derartige Dinge erinnern. Vielmehr erscheint es so, als wenn hier ein Baustil gewählt wurde, den die Urmenschen gewohnt waren und kannten. Nämlich die Rundbauweise aus dem Zeltbausystem, wie wir es heute noch bei den Mongolen in Asien finden.

Und was hier eben auch an Göblki Tepe erinnert, ist die sonstige Gestaltung, die eben wie in Göbelki Tepe eher an Ausbildungsstätten erinnern. Also Stätten, wo den Menschen Zivilisation gelehrt wurde. Was eben aufgrund vergleichern Baukonstruktionen wie Handschriften der Bauherren, an eben die gleichen Wissensbringer wie in der Türkei erinnern. Nur, dieses Alter wird heute bis zu 14.000 Jahre BC geschätzt, was man eben in Peru auch ansetzen sollte. In Göbelki Tepe wird die Anlage den Sumerern zu geschrieben. Da die Sumerer = Shu Mer jedoch Einwanderer vom Mars waren, so erhebt sich die Frage, ob hier in Peru auch die Sumerer ihre Hand im Spiel hatten.

Schauen wir auf sonstige Funde wie Überlieferungen mit vergleichender Götterschau der Frühkulturen auf der Welt, so ergeben sich in der Tat vergleichende Überlieferungen zwischen dem gesamten vorderen Orient, China, Indien wie auch Ägpyten, die einen gemeinsamen Anfang der Entstehung dieser Art Frühkuluren zulassen. Und diese Zeitfenster gehen nach heutiger Fixierung, mindestens bis zu 45.000 Jahren BC zurück, wenn sie nicht sogar bis hunderte tausende von Jahren zurück reichen. Da kommen noch etliche Überraschungen auf uns zu, da sich fast täglich neue Erkenntnisse ergeben und die gesamten Zeitfenster der Prähistorie, der Frühkulturen bis hin zur Antike, offensichtlich nicht stimmig sind.

Würden die Archaeologen diesen Fund eben nicht gebietsbezogen auf ein Urvolk des Zufalls beschränken, sondern mit Spuren weltweiter Früharchitekturen vergleichen wie die Ansätze von Raumaufteilung, Herkunft der Steine, Standortwahl und alte Klimasituationen, so wird man sicherlich auch hier auf Ergebnisse stoßen, die einmal den Schluß zulassen, diese Anlagen sind durch Schlammlawinen verschüttet worden mit geologischen Merkmalen die auf das Zeitfenster der Sintflut schließen lassen, also so ca. 12.980 BC, was dann ein vergleichbares Zeitfenster mit Göbelki Tepe nahe legen dürfte.

Wir lassen uns von tieferen wie wertfreieren Forschunen dieser Stätte überraschen, die veillicht einmal aus einem anderen Blickwinkel, angesetzt wie aufgebröselt werden.


http://www.andina.com.pe/agencia/noticia-complejo-ventarron-seria-punto-partida-de-civilizacion-del-antiguo-peru-510458.aspx

….Er fügte hinzu, dass auf dieser Webseite pre-Hispanische befinden sich alle architektonischen Formen wie im Fall von Mauern runderlasse, Mauern gebogenen, Strukturen rechteckige Kurven, Altäre der Anbetung in das Feuer, Plätze in Form von Cross Media Chakana, unter anderem.

” Ventarrón Identifizierent, was ist die älleste Tradition der Völker von Amerika der Kult ins Feuer. Befindet sich in Caral, in Kotosh, in Pirulo, das ist in der Sierra sur; dann sprechen wir von der Ehrfurcht, wenn nicht, gab es noch die Götter, wenn einige Tiere waren vertreten in den Mauern, die als Teil der Natur. Es gibt immer noch eine Zeit, in der der Mensch hat angefangen zu entstehen, zu tun, eine Architektur sehr kompliziert, aber immer noch keine Götter. Dann kommen die Götter in der Zeit chavín “, Erklärte. (…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s