Die neue Islamische Gefahr…..

Die neue Islamische Gefahr – ist die alte Gefahr
R. Kaltenböck-Karow, Wissenschaftsautor
09. 12. 2015
…..Ein Sensationsfund bei diesen Ausgrabungen ist dem Umstand geschuldet, als das es einen Fund geben soll, der nach der Radio-Karbon-Methode auf ein Alter von 1,8 Millionen Jahren taxiert wird und künstlichen wie gestalteten Ursprung belegt. Das ein derartiger Fund nichts mehr mit unserer Zeitrechnung wie der Entstehung der heutigen Menschheit, die nach wie vor nach der biblischen Sintflut gerechnet wird gemein hat, ist leicht zu erkennen. Ein derartiger Fund belegt jedoch auch die Legenden, die davon sprechen, die heutige Menschheit sei die „dritte Menschheit“ auf diesem Planeten. Und sie gibt Hinweis, daß die Fragmente von Zyklopenbauten und Fundamenten, die bis in die Meere hinein zu finden sind, von einer Zeit Zeugnis ablegen, in der es den heutigen Menschen noch nicht gab. Und schon gar nicht einen Gott, so wie ihn Mohammed erfunden hat. Vielmehr belegen diese Erkenntnisse, Mohammeds Gotteserfindung ist in der Tat ein Märchen und er hat sich diese ganze Geschichte zusammengereimt und seine Texte sind schlicht weg Plagiate, die er umgedichtet hat. Wie eben ein Märchen aus „Tausend und einer Nacht“. …..
(Auszug aus dem Buch: Index – verbotene Bücher „ISLAM – Märchen aus tausend und einer Nacht, Kapitel 4)
Nehmen wir nun die Geschichte Muhammeds zu der vor gemachten Aussage hinzu wie sein eigenes folgende Leben, so können wir erkennen, der große türkische Reformer General Ata Türk hat wohl mit seiner Aussage Recht, „der Islm sei eine Hirtenreligion – die dort bleiben solle wo sie hingehöre – in die Wüste“
Denn der ISLAM hat eine nachhaltige negative Entwicklung für Europa gebracht, dessen Geschichte wohl anders verlaufen wäre, würde der ISLAM nicht entstanden sein. Der ISLAM ist ein wesentlicher Grund z.B. für das europäische sogenannte „dunkle Mittelalter“, das nach dem Ende Roms im 5. Jahrhundert, seine Wurzeln römischer Kultur verlor und erst viel später zu einer Kultur zurückfand, die eigene Entwicklungen wie den Aufstieg Europas als führende Macht der westlichen Welt, bis heute begründet. Aber auch die militärisch-kriegerische Entwicklung des Kontinents bis heute, nachhaltig beeinflußte.
Europa steht mit dem ISLAM nunmehr seit weit mehr als 1000 Jahre in einem permanenten Kriegszustand. Dieser ging erst von Bagdag aus um dann vom osmansichen Reich mit seinen Angriffen auf Europa, seine Fortsetzung zu finden. Und allen kriegerischen Aktionen muslimischer Führer mit ihren Exzessen wir Grausamkeiten, die wir heute in der IS gerade erneut erleben, haben ihren Ausgang in der von Muhamed vorgegebenen Schlachtordnung der Einheit von Religion und Staat, die bis heute Grundlage der Ausübung des ISLAM darstellt. Es hat sich bis heute dem Grund nach weder etwas am ISLAM geändert, geschweige denn, das der ISLAM reformierbar wäre.
Wenn nun die Genderideologie wie die heutigen deutschen wie viele auch europäische Politiker nun den Schulterschluß mit dem ISLAM suchen und all Diejenigen, die sich dagegen stellen als Nazis oder fremdenfeindlich, gar Rassisten darstellen, so muß man sich fragen, haben wir es mit „Irren“ zu tun oder sind es nur geschichts- wie gewissenlose Gesellen, die billigend die Zerstörung europäischer Werte, Kultur, christlicher Soziallehre, Menschenachtung wie Gleichheitsgrundsatz des Lebens, der Wurzeln der Antike, der griechischen wie römischen Philosophen wie der Aufklärung, vor Gott leugnen.

Also anders formuliert, finden wir in den Genderprophten heutiger Lesaert den Anti-Christen wie Anti-Kulturträger und Menschenfeind. Es ist rational kaum eine andere Erklärung erkennbar. Und genau darum geht die heutige Schlacht. Es geht um die Bewahrung griechisch-römischer-europäischer Kulturgeschichte, der Aufklärung wie der Globalisierung von Bildung und freiem Menschentums wie die Entwicklung für die Zukunft und den Eintritt in das Universum.
Dem gegenüber stehe die Stagnation, der Kulturrückschritt, die Unterjochung unter eine pseudoreligiöse Doktrin und eines Diktats von Mullahs, die in ihrer Feindlichkeit den Nichtgläubigen gegenüber zu jedem Menschenverbrechen im Namen ihres Propheten fähig sind, wie wir es aus der Vergangenheit her kennen. Europa wie der Rest der Welt würde in ein Mittelalter geistiger Umnachtung zurückfallen und die letzten beiden Horte kulturell-ziviliserten Lebens würden wir dann wohl nur noch in Russland wie China wieder finden, die dann gegen den Rest der muslimischen Welt stehen.
Diesen Negativfaden wollen wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter ausmalen. Denn das Erkannte und historisch Begründete ist völlig ausreichend alle Kräfte zu mobilisieren, das Europa nicht in die Hände des ISLAM fallen möge.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s