Bewußtsindsforschung und Quantenpyhsik

http://www.weltraumarchaeologie.com/Ganzheitliches.htm

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Bewußtseinsforschung und Quantenpyhsik

R. Kaltenböck-Karow, Wossenschaftsautor
11. 02. 2016
Wir wissen heute aus der Quantenpyhsik, die die herkömmliche Physik praktisch neu erfunden hat, das diese so umfangreich in ihren Möglichkeiten wie ihrer Bedeutung ist, das wir erst an der Oberfläche dieses Komplexes gekratzt haben.

Dennoch ist schon soviel zu sagen, die Quantenpyshik ist nicht nur der Schlüssel zur Überwindungen von Raum und Zeit, sondern auch ganz alltäglich, bestimmt diese Physik unser Leben. Auch wenn den wenigsten Menschen das wirklich bewußt ist. Wie sollte auch, da wir aufgrund unserer dreidimensionalen, materiellen Lebenserfahrung halt bis heute so geprägt sind, das wir wie alles Materielle auch, vergänglich erscheinen. Dennoch ist schon in uralten Weisheiten zu lesen, in der Welt, also auch in dreidimensionalen, materiellen Welt, geht nichts verloren. Alles ist im Kreislauf von „Werden und Vergehen“ eingebunden. „Aus Asche kommen wir, zu Asche werden wir….“ Wer hat das noch nicht gehört.

Wir haben aber auch Lehrsätze in fast allen Religionen die die spirituelle Ebene ansprechen, die wir heute als „göttliche Ebene“ beschreiben. Was den übergeordneten Willen des gesamten Geschehens im Universum beschriebt und einem unerklärbarem Willen zuschreiben, der alles lenkt und steuert, zusammenhält wie bestimmt. In der Bibel z.B. nachzulesen bei Johannes. Und in anderen Überlieferungen und/oder Religionen ähnlich formuliert wie in der Aussage vergleichbar, auch in den anderen großen Religionen.

Die jüngsten Ergebnisse mit der Quantenforschung haben nun gezeigt, selbst der asiatische, oft belächelte Kult der Inkarnationslehre, hat mit der Quantenphysik zu tun. Auch wenn diese asiatischen Formen die Bedeutung wie deren Ursprung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, gar nicht mehr kennen.

Wir finden hierin, egal in welcher Lehre, Uraltwissen wieder, das wir in diesen Tagen gerade neu entdecken. Denn wir sind Kinder einer Erde, die vergangene Zivilisationen beherbergte, die unserem Wissen wie Forschungsdrang um wahrscheinlich Jahrtausende voraus waren, jedoch vergangen sind. Das ergibt sich aus der heutigenForschung der Weltraumarchaeologie wie der Forschungen um die Prähistorie auf der Erde wie in unserem Sonnensystem.

Daraus ergibt sich aber auch eine ganz andere Erkenntnis, die unsere Medzinfoscher ebenfalls bereits angekratzt haben und deshalb vermuten, die Sache mit der Nahtoderfahrung wie der Engeriefotografie, die belegt, ein gestorbener wird von seinem Bewußtsein meist nicht ruckartig verlassen, sondern eher wie in einem Aufstieg, langesam. Die Bewußtseinsenergie, die im Träger des Bewußtseins, gewissermaßen seines Arbeitsgerätes Körper steckte, verläßt diesen eben langsam. Das wiederum erklärt auch die Nahtoderfahrung, wo das Bewußtsein vermeintlich in das „Licht“ geht.

All diese Dinge finden sich in dem weiten Feld der Quantenpyhsik bestätigt. Denn wir haben in unserer bekannten Welt der Erforschung des Universum mit Hilfe der Astropyhsik das Wissen, unserer Universum ist eine „unendliche Endlichkeit“ (Peter v. d. Osten-Sacken) und steht offensichtlich in Wechselbeziehung mit diversen Energie- wie Paralelluniversen. Und über Allem, das wohl niemals letztendlich erforscht werden kann, wird Alles von einer übergeordneten Bewußtseinsebene eines „nichtmateriellen Unviversums“ ja nicht einmal eines meßbaren „energetischen Universums“ überlagert und gesteuert.

Und genau das ist der Punkt wo wir heute erkennen, das Bewußtsein verkörptert letztendlich das „ewige Leben“ Wie wir aus den Rückführungen von Hypnosetherapeuten heute wissen, stecken in jedem neuen Leben, das sein Bewußtsein in der Kindheit wie Jugend ausbildet, alle Informationen begraben, die jemals mit diesem Bewußtsein in der Wechselwirkung mit einem Lebenabschnitt, verbunden waren. Viele Eltern kennen das, wenn ein Kleinstkind von Dingen spricht und vermeintliche Erlebnisse hat, die es gar nicht haben kann und dann seiner „blühenden Phantasie“ zugeschrieben werden. Nein, es sind meist Realerinnerungen an ein früheres Leben, das jedoch mit der eigenen neuen Lebensentwicklung in den Hintergrund tritt und sich neu ausbildet.

Wir wissen aus der Pflanzenforschung aber auch, man kann auf Zellen von Zellen zurückgreifen, die in jeder Zelle stecken, und so zu Urform einer Pflanze, z.B. zurückkehren, die sie vielleicht einmal vor ein paar Millionen von Jahren war. Denn auch auf dieser Ebene gilt, es geht nichts verloren.

Dieses Wissen um die Dinge hat nun dazu geführt, das wir das Feld der sogenannten „Quantenheilung“ uns Menschen in vielfältiger Weise nutzbar machen können. Einmal können wir selbst erlernen damit umzugehen wie so unsere Gesundheit zu steuern wie den Alterungsprozeß erträglicher zu machen, aber wir können auch ein Gesamtbewußtsein unbter den Menschen herstellen, da eben Alles mit Allem verbunden ist, um ein Gesamtbewußtsein der Menschheit wie Ihres Willens nach Frieden und Lebensglück, zu erreichen. Machen wir uns nichts vor, egal welrcher Rasse, Volk oder Glaubensrichtung wir angehören, letztendlich will nur jeder sein Lebensglück im hier und heute führen, Niemanden weh tun noch Jemanden wirklich Schaden zu fügen.

Damit das auch geschehen kann, ist es so notwendig, diese Erkenntnisse aus der Quantenpyhsik wie ihrer Möglichkeiten unter die Menschen zu bringen, zu verbreiten um so ein neues Weltbewußtsein zu erschaffen, das in der Tat den „ersten Weltfrieden“ begründen könnte. Wir haben heute, im Zeitalter des kommenden Äonenwechsels, in dem wir mitten darin stecken, endlich die Möglichkeit, eine höhere Ebene des Lebens wie des Geistes zu erreichen und so der Welt den Frieden zu bescheren, den es dringend benötigt, will die Menchheit nicht vergehen.

Deshalb ist jeder aufgefordert, sich genau dieser Ebene hinzuwenden und sie zu erlernen.

Im Nachtrag nun eine wesentliche Adresse, die sich genau mit dieser Friedensmission, die aus der Erkenntnis und Erfahrung der Quantenpyhsik erwachsen ist, beschäftigt und wo ein Jeder der „Guten Willens“ ist wie für sich selbst Gesundheit und Zufriedenheit erreichen möchte, aber auch für seine Familie, Nachkommen wie seiner direkten Umgebung wie eben auch für die ganze Menschheit Frieden erreichen möchte, diese Dinge erlernen kann.

Quantenheilung

Verbinde und Heile

Lerne und Lehre

Friedenskunst

Ltg. Dr. Manuela Peters

Kaufhaus Angeln, 24996 Sterup, Alte Dorfstr. 8

Tel. 04637-1013 und bei Anke Ritter 0151-50932062_________________

http://www.kaufhaus-angeln.de

http://www.kaufhaus-angeln.de/uploads/Termine%20Juli-Okt.2015.pdf

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s