Thema Apokalyptik

Mythos Apokalyptik – Offenbarungen

Im Spiegel der Weltraumarchäologie

Untertitel:

Götter – Katastrophen und Gelehrte

Autor: R. Kaltenböck-Karow

ISBN 978-3-8442-4839-5

Auszug:

Kapitel 3

Apokalyptik – ungeklärte Herkunft

Im vorherigen Kapitel finden wir diverse Erklärungen der biblischen Apokalypse und Deutungen weltanschaulicher, soziologischer, mentalpsychologischer wie religiöser Art, die jedoch nicht wirklich weiterführend wirken.

In der Vergangenheit wurden die Geschichten um die Apokalyptik viele Jahrhunderte z.B. von der mittelalterlichen christlichen Kirche unter Ausprägung des Katholizismus, eher als Strafgericht und Disziplinierung für die Gläubigen verkannt wie angewendet. So ist es der Kirche bis heute zu Eigen, viele Texte für Drohgebärden, Gehorsam wie Willfährigkeiten der Menschen und seiner Gläubigen zu missbrauchen, wohl aus Unverständnis der eigentlichen Aussagen derartiger Passagen.

Der Thora, nicht so ausgeprägt, kann man Vergleichbares nachsagen. Dem Islam, der diese Ursprünge für sich umgedeutet wie umgeschrieben hat, hat sich speziell auf die Drohgebärden und Strafgerichtsbarkeiten aus Glaubensgründen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wie vermeintlich göttlichen Gesetzes zu einer strengreligiösen Ideologie entwickelt, mit der die heutige Welt so ihre Probleme hat. Siehe hierzu auch das Buch: Index – verbotene Bücher „ISLAM“ Band II der Serie: Index – verbotene Bücher „und sitzen zur Rechten Gottes“ als Band I.

Friedrich Lücke definierte den Begriff „Apokalyptik“ (siehe vor) erstmals 1832 als Endzeitprophetie. Als Endzeitprophetie Apokalyptik aus dem Irrtum heraus, es handele sich dabei um eine Prophetie, die eben eine Endzeitprophetie der Menschheit ausdrücke, die wohl als Kernthema der jüdisch-christlichen Welt zu gelten habe.

Wie wir im vorherigen Kapitel erfahren haben, besteht heute im Wesentlichen Einigkeit darüber, dass Apokalyptik nicht bloß eine Gattungsbezeichnung sein könne. Apokalypse selbst ist die Gattung, zu der die Apokalypsen zu zählen sind. Apokalyptik hingegen sei ein dahinter stehendes Phänomen. Und genau darum geht es. Um das dahinter stehende Phänomen. Wobei dieses Phänomen keines mehr ist. Denn die Apokalyptik hat einen realen Hintergrund wie aus allen Urüberlieferungen der Menschheit unschwer zu erkennen ist. Und durch die neue Wissenschaftsdisziplin „Weltraumarchäologie“ die nicht zu verwechseln ist mit der technischen Anwendung von Satellitenfotografie wie geologischer Tiefensichtung irdischer Hinterlassenschaften, wie es neuerdings fälschlicherweise durch die Medien geistert, ist der Weltraumarchäologie in der Tat zu entnehmen, die Apokalyptik wie die Apokalypse selbst, also die Erzählung dieses Themas, das in den Religionen Eingang gefunden hat, hat einen wahren Hintergrund.

Denn dieses Thema, das aufgrund seiner Ungeheuerlichkeiten wie der wohl viele Jahrtauende, mindest aber jahrhunderte langen mündlichen Überlieferungsphase bevor es aufgeschrieben wurde, derart viel Verfälschungen durch Unverständlichkeiten erfuhr, das diese Schilderungen nur noch im Kern zu erkennen sind und so als Gottesberichte und Gottes Worte ihre dichterische Übersetzungen erfuhren, die wiederum die Mystifizierungen dieser Überlieferungen erzeugte.

Hierbei ist jedoch interessant, daß die biblischen vermeintlichen Prophezeiungen eines göttlichen Strafgerichtes sich schon in älteren Texten wieder finden. Sei es in alten Keilschriften, in den Veden und Sanskritübersetzungen, sei es in sumerischen Überlieferungen wie auch den ägyptischen Nachlässen. Selbst aus den südamerikanischen, den ozeanischen wie mittel- und nordamerikanischen Überlieferungen, so auch in den nordeuropäischen Sagen versteckt, klingen derartige Botschaften an.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s