Die Zeit ist reif….

http://www.weltraumarchaeologie.com/G.oe.tterzeiten-und-UFOs.htm

…………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Es ist erreicht: „uns sitzen zur Rechten Gottes“

R. Kaltenböck-Karow, Wissenschaftsautor

  1. 05. 2016

Foto: NASA

Prof. Otto Karow hat mit seinen Forschungen in seinem Buch „“DER KOSMSISCHE SYMNBOLISMUS UND DIE GEBUNDENHEIT DES MENSCHLICHEN DEKENS AN DEN KOSMOS“ dezidiert nachgewiesen (von heutigen Computerwissenschaftler rechnerisch bestätigt) Die Langzeithistorie unseres Planeten resp. unserer Zivilisation unterliegt einen Rhythmus, der sich in Äonen-Zeitlängen beschreiben wie messen läßt. Ein Äon hat 2150 Jahre und ist eine bestimmende Zahleneinheit in der astrophysikalischen Wirklichkeit, wie sie auch im Maya-Kalender enthalten ist wie anderen Uraltcalendarien.

Hiernach finden praktisch alle 2150 Jahre Großveränderungen statt und dieser Zyklus ist der Wanderzyklus von einem Tierkreiszeichen in das Nächste. Damit lassen sich auch viele Altkulturen aufgrund ihrer bestimmenden Symbole nachberechnen, um so zu einem relativ sichern Zeitfenster ihrer Existenz zu gelangen.

Heute stehen wir wieder in dieser Umbruchphase, was kaum Jemand bestreiten wird. Denn die Geschichte der Erde wie der heutigen Menschheit, löst ihre Altvorstellungen ihrer Entstehung wie ihrer kulturhistorischen und religiösen Entwicklung gerade auf. Man kann auch ziemlich sicher sagen, da wir als außeruniversitärer Forscher die Historie eben besser kennen, als die meisten Schul-Archaeologen, was kommen wird. Wie Dr. Otto von Habsburg sagte: „wer die Geschichte nicht kennt, versteht das Heute nicht und wird da Morgen nicht lenken können“ (frei zitiert)

Da wir jedoch die Historie in den Grundzügen kennen, können wir auch Aussagen zu morgen machen. Diese Aussagen für morgen werden zwei Szenarien möglich werden lassen:

  1. Szenario:

    Die Menschheit begreift die Historie nicht, wie sie sie nicht sehen will was im Sonnensystem, durch ihre Überlieferungen und die bis heute mögliche Raumfahrt bereits entdeckt passieren kann, wenn wir es wagen, unsere Dummheit wie Gier nach Macht und Reichtum nicht aufzugeben und so den Planeten wie unsere Zivilisation in einem Atomkrieg zerstören.

  2. Wir erkennen das Schicksal des Sonnensystems, begreifen die prähistorischen Überlieferunen so wie sie von sich Auskunft geben und ziehen unsere Konsequenzen daraus, um das Überleben des Planten wie der Menschheit, zu sichern. D.h., Wir stecken die ganzen Resourccen nicht mehr in die Militärmaschinerien, sondern in die Kulturentwicklung der Menschheit, seiner Bildung wie in die Raumfahrt. Wir müssen begreifen, nur so kommen wir weiter und das sind die Konsequenzen aus der Weltraumarchaeologie, die eben nicht mehr nur auf die Erde gerichtet sein kann. Und wir hören mit dem Versteckspiel der sogenannten UFO-Problematik auf die eigentlich lange keine mehr ist, jedoch der amtliche Stempel noch fehlt. Die sogenannten „Wissensbringer“ nicht „Götter“ sind berreits wieder in unser Leben getreten, schwirren uns vor der Nase herum, zeigen das auch sie verletzliche Techniken besitzen durch Abstürze und andere Vorkommnisse, wie sie eben auch nie wirklich fort waren.

Die Menschheit ist heute eigentlich so weit und wäre dazu fähig, den Kontakt mit den ehemaligen „Göttern“ aufzunehmen, um dann wirklich als Metapher zu verstehen, „zur Rechten Gottes“ zu sitzen.

Es liegt an der Menscheit! Wohin wollt ihr Eure Wege lenken?

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s