Zivilisationsspuren vor der Steinzeit

aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/Wundersame-Welten.htm
……………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Zivilisationsspuren aus Zeiten vor unseren Zeiten:

Weltraumarchaeologie, 07. 07. 2016

Carolina — 25 55′ 53.28″ S / 30 16′ 13.13″ E
Badplaas — 25 47′ 33.45″ S / 30 40′ 38.76″ E
Waterval — 25 38′ 07.82″ S / 30 21′ 18.79″ E
Machadodorp — 25 39′ 22.42″ S / 30 17′ 03.25″ E

Diese Koordinaten finden sich ein google-earth und weisen auf einen Fund in Südafrika hin, mitten der Wallachei wie einer fast unwirklichen Gegend. Und genau hier, vor mindestens 200.000 Jahren hat es Siedlungen gegeben, die städtische Ausmaße hatten und in der Gegen wurde Bergbau betrieben, wie es Überreste eines vermuteten Kernkraftwerkes gibt.

Diese sensationellen Dinge werden von der Schularchaeologie jedoch ausgeblendet, da sie nichts ins übliche Bild passen. Denn sie schmeißen alle bisherigen Zivilisationsdaten über den Haufen. Hier sind Siedlungen und Zivilisationsspuren aus Zeiten, da war der Mensch eigentlich noch gar kein Mensch resp. so in seiner Steinzeit vertieft, das er das Wort Dorf, Siedlung oder Stadt, wahrscheinlich gar nicht kannte. Dann es war bestenfalls die Zeit der Jäger und Sammler.

Wer oder was also hat hier gewirkt? Gab es hier etwas eine Wirklichkeit ala Emmerich mit seinem Film „Stargate?“ Haben hier fremde Intelligenzen etwas mit den Eingeborenen Wilden, die sie hier zusammenfaßten und ein wenig lehrten, etwa als Sklaven mißbraucht um Gold zu schürfen wie andere benötigte Rohstoffe ihrer Eigenversorgung?

Stellen wir nun diese unwirklichen Funde in den Zusammenhang mit den Mythen der Prähistorie wie der Weltraumarchaeologie, so bekommen diese Unmöglichkeiten jedoch ein Gesicht. Und wenn wir dann feststellen, das es noch andere Zivilisationsspuren auf Erden gibt, die bis zu 800.000 Jahre und mehr datiert werden wie z.B. die Sphinx, das Gizeh-Plateau, einige Pyramiden wie auch die Curt Ruts, wo müssen wir zugeben, die Zivilisationsgeschichte einmal der Menschen, aber auch der gesamten Erde, bedürfen einer dringenden Neubewertung. Schonmal es Artefakte in Stein geborgen gibt, die hochtechnischer Art sind, so als seien sie aus unserer Zeit, nur das diese Funde zwischen ca. 250 bis 585 Millionen von Jahren datiert werden.

Die Auflösung dieser Dingen können wir jedoch nur erlangen, wenn wir anfangen wie der Autor RKK in seinen Büchern es bereits macht, die Überlieferungen ernst zu nehmen, auf den Kern der Überlieferungen zu gehen und sie in Wechselbeziehung zur Quantenphysik, Asterologie, Erforschung unseres Sonnensystems, also der Weltraumarchaeologie wie der Neubewertung von Zeitfenster der Entwicklungen und Funde zu stellen.

http://www.viewzone.com/adamscalendarx.html

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s