Technikartefakte vorgeschichtlicher Zeiten

aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/G.oe.tterarch.ae.ologien.htm

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
Alu-Füße aus vorgeschichtler Zeit von fremden Wesenheiten und ihren Fahrzeugen?
23. 09. 2016

“……….Der Deutsche Publizist, Michael Hesemann im Oktober 1994, bei einer internationalen Konferenz in Debrecen, Ungarn, stieß er auf einige Forscher in Transsylvanien, Kirchen und ihre Informationen über beweisstück von Aiud und wenn, sie wurde aufgefordert, eine Konferenz in Cluj, der Hauptstadt von Siebenbürgen, auch in Verbindung mit einem Chemiker der Universität dem wusste, wo er den Fuß aufbewahrt.
Im September 1995 Hesemann hielt die Konferenz in Cluj vor einem Publikum von tausend Leute da war auch der Bürgermeister von Cluj-Napoca. Am nächsten Tag kam das Institut begleitet, wo heute das Beweisstück aufbewahrt wird, und wie er Fotos machen (Website)
Anscheinend ist das Objekt fotografiert, Flossen in Metall und eine andere Form des Forums, es ist nicht das gleiche, hatte damals gheorghita geprüft.
Das lässt vermuten, dass es zwei Objekte fast identisch. Hesemann tragen wollte das Beweisstück in Deutschland, aber das Ministerium für Kulturgüter Rumänisch keine Erlaubnis gegeben hat, brauchte nämlich die Forderung nach einer Deutschen Universität, aber niemand gelehrter wollte eine Gefahr für die eigene Karriere für ein Unternehmen so “Riskant” …………..

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1055186897903378&set=gm.631908560291817&type=3&theater


Weltraumarchaeologie:

das eigentlich wirklich Interessante an diesen hier beschriebenen Funden ist einmal eine Legierung, die es in der irdischen Produktion bis heute nicht gibt und zum Anderen die Erkenntnis, das es sich um Hinterlassenschaften von „mechanischen Füßen“ handelt, die eigentlich nur an Stützbeinen von irgendeiner Art von Maschinenteilen einen Sinn machen.

Nehmen wir nun das Alter der Funde hinzu und überlegen, was wir aus diesen Zeitfenstern irdisch-geschichtler Entwicklung wissen, so müssen wir zugeben, wir wissen eigentlich gar nichts. Wir können also nur auf Legenden wie Mythen zurückgreifen wie Artefakte aus Stein und Höhlenzeichnungen, die ein wenig Licht in diese seltsamen Metallteile und deren Form geben können.,

Die Legenden und Mythen sprechen jedoch von einer Zeit, als es auf Erden Wesenheiten gab, die Raumschiffe besaßen wie die Erde regelmäßig besuchten. So kann es also gut sein, das eines dieser Schiffe verunglückte oder unglücklich landete und so einen Fuß verlor, den wir nun in Erdschichte wiederfinden, die so alt sind, das man es kaum glauben mag.

Ziehen wir dann noch Steinzeichnungen aus Südamerika wie der Mayas oder indischen Höhlenzeichnungen hinzu, so schließt der Kreis. Denn hier haben wir unzweideutige Hinweise von Raumschiffen in Mengen zu Zeiten, als die Dinosaurier die Erde beherrschten.

Nun, und schauen wir uns die Legierungen noch einmal an, so wissen wir heute, diese Art Legierung ist beständig und kann nicht verwittern, rosten oder sich sonst wie in Gefallen auflösen. Mit diesem Wissen nun im Gepäck, erhalten die hier angebotenen Lösungen plötzlich eine innere Logik, der man sich nur schwer entziehen kann.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s