Die Frage nach der Schiffsarche….

http://www.weltraumarchaeologie.com/G.oe.tterzeiten-und-UFOs.htm

…………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Dr. Alexey Yudistky enthüllt: „Arche Noah hatte eine Pyramidenform.“

Weltraumarchaeologie, 23. 10. 2016

Vor gut 60 Jahren wurden Bibelrollen in einer Höhle im biblischen Land gefunden, die die außeruniversitären Forschungen in unerwarteter Weise ungewollt bestätigen. Dr. Alexeyx Yudistky wird nicht klar gewesen sein, was er mit seiner Entdeckung für umwälzende Tatsachen da offenbart, resp. die Forschungen in die richtige Richtung bringen wird.


Was wir als von der universitären Forschung als richtig annehmen dürfen ist der Umstand, als das die meisten Überlieferungen der Bibel mehr oder weniger aus mündlichen Quellen stammen und durch die Jahrtausende sehr verfälscht wurden. So mit Sicherheit auch die Bibelgeschichte der „Arche“, die es in diversen Überlieferungen auch anderer Kulturkreise gibt. Gemeinsam ist Allen jedoch, sie beschreiben einen Umstand einer Rettungsaktion von Wesenheiten, die möglichst viele Leben der Erde einsammelten, um die Erde nach der erwarteten Katastrophe einer Sintflut mit neuem vielartigem Leben zu beschenken. Und ebe nicht nur mit der menschlichen Kreatur.

Unter dem Begriff Arche und der damit in Zusammenhang der Bibel stehenden Beschreibung ist man immer von einem Schiff ausgegangen, was formal ja auch stimmig ist. Nur, ein Schiff kann alles Mögliche sein. So behaupten Forschungen aus der außeruniversitären Forschung schon lange, es kann sich bei der Arche im Zusammenhang anderer Texte und Texthinweisen, nur um ein Raumschiffe gehandelt haben, das zur Rettung von Leben auf der Erde eingesammelt wurde. Hinweise in alten Texten, das die „Wissensbringer“ resp. „Gottheiten“ ihre eigenen Leute zur Rettung durch Raunmschiffe aufforderten, sind ja hinlänglich bekannt. Auch, das sich Gruppen dieser Besucher weigerten ohne ihre menschlichen Freunde die Erde zu verlassen ist belegt. Also liegt es ebenso nahe, das eben irdische Lebenseinheiten wie auch Menschen mit den „Wissensbringer“ der Vorzeit, zur Rettung anstanden.

Wir wissen haber auch schon lange, das die Pyramiden weltweit, speziell die schmucklosen großen Vierecksformen, ideale Landeplätze für Großraumschiffe sein dürften, da der normale nicht bearbeitete Erdboden kaum die Gewichte hätte tragen können, die so ein Großraumschiff mit sich bringt. So liegt es also ebenso nahe, das diese Schiffe in der Tat Pyramidenformen hatten, wie wir auch vom Mars und in Aria 51, diese Gebilde finden.


Und nun kommt eine Übersetzung daher, die genau diese Dinge erzählen aus Quellen, die so weit in der Vergangenheit liegen und Geschichte festhalten, die als unverfälscht gelten darf. Es schließt sich der Kreis!

http://nuovouniverso.it/i-rotoli-del-mar-morto-rivelano-che-larca-di-noe-possedeva-una-forma-piramidale/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=facebook&utm_source=socialnetwork

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s