auf dem Weg zur neuen Offenbarung

http://www.weltraumarchaeologie.com/Zeitrelationen.htm

……………………………………………………………………………………………………………………………………
Auf dem Weg zur Offenbarung:

  1. Kaltenböck-Karow, Wissenschaftsautor
    01. 11. 2016

Wir können hier keine Weltzusammenfassung erstellen, da das wohl ein paar Bücher füllen würde und letztendlich dann mehr ein Lexikon wäre, denn eine Offenbarung.

Was wir jedoch können, wegweisend auf ein paar grundlegende Dinge zu verweisen, die das Gesamtspektrum der Offenbarung erkennen läßt wie die ganzheitlichen Zusammenhänge verdeutlicht.

Die Wissenssammlungen der Menschheit, um nicht von den Wisssenschaften selbst zu sprechen, sind weiter, als es meist erahnt oder zugegeben wird. Wir leben in einer Welt, die Welten umfaßt, wobei offensichtlich die Eine auf der Anderen aufbaut. Und sie steht in einer zeithistorischen Dimension des Sonnensystems, was wiederum eine gemeinsame wie sogar „eine Geschichte“ beinhaltet. Jedoch mit unterschiedlichen Zeitfenstern und Abschnitten.

Was diese Beispiele jedoch deutlich machen, unsere aktuelle Eigengeschichte ist untrennbar mit der Erdgeschichte verbunden, die eben Vorläufer von unserer Eigengeschichte verbirgt, die mehr und mehr ans Tageslicht kommen. Auch als Ergebnis unserer vernetzten Welt wie der Techniken, die hierfür eingesetzt werden.

Wir könne diesen Zusammenhängen entnehmen, es ist unzweifelhaft, unsere Eigenzivilistationsentwicklung verlief anders als bisher angenommen, ist älter, wurde durch Katastrophen unterbrochen und neu begonnen, wie wir Vorläufer anderer Wesenheiten hatten, auf deren Trümmern wir aufbauten. Und es waren Wesenheiten, die uns das „start up“ mitlieferten. Ja, wir wissen heute und das ist auch unzweifelhaft, unsere Eigengeschichte wie die Vorläufergeschichte erdgeschichtlicher Zivilisationsentwicklungen, stand expoliziet mit der Weltraumarchaeologie in Zusammenhang, wo auch unsere eigenen Vorläufer unserer Eigengeschichte, ihre Wurzeln haben.

Die Zusammehänge wie Belege dieser Art, wie in ganz kurzen Beispielen hier angeführt, sind unleugbar und können nur ganzheitlich als globales Werk und Geschehen interpretiert werden. Denn es sind derart viele Überschneidungen von Symbolen wie Aussagen damit verbunden, das ein kulturhistorischer Zufall aussgeschlossen werden darf.

Pyramidenbeispiele:

Krim, unter der Erdoberfläche

Unter Wasser

Mond-Gebäude          Mond Raumschiffwrack

Götterfiguren:

Götterarten Ägypten               Götterarten Südamerika

Göttertreff Mesepotanien          Götterbesuch Maya

Götterbrüder, Ägypten          diverse Göttersymbole

Götterdarstellung in Keilschrift    Götterfiguren, Mittelamerika
Geheimes Weltraum-Space-Programm

http://www.ancient-code.com/solar-warden-a-fully-oeprational-top-secret-black-budget-space-program/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+ancient-code%2Ffeednow+%28Ancient+Code%29&utm_content=FaceBook

Riesenmonoithen in Montana USA – vergleichbar denen in Sibirien. Sie erzählen von einer Zeit vor der Zeit der Megalithen in Peru, Syrien, Ägypten, der Türkei etc. Und sie waren noch eine Nummer größer. Wobei nicht zu kären ist, ob sie perfekter waren. Aber sie wurden künstlich erzeugt mit Gewichten, die kein Mensch, auch heute nicht, stemmen könnte. Es müssen also auch hier Kräfte im Spiel gewesen sein, die „wie nicht von dieser Welt sind!“

http://www.galacticfacets.com/megaliths-in-montana-usa.html

Auch dieser Bericht bestätigt letztendlich meine eigenen Forschungen. Sie SHU MER kamen vom Mars und waren die Nachkommen von NUT/NUN. Die Legende der SHU MER und ihre Herkunft sind in der Königsliste dokumentiert, deren Komplementärzivilisation sie auf dem Mars schufen. Was auch die langen Zeiträume der Regentschaften erklären hilft. Denn der verlorene Planet gilt bei den SHU MER als “das verlorene Paradies” der Königsdynastien. Das hat mit der irdischen Entwicklung nur am Rande etwas zu tun, als das die Nachkommen von NUT/NUN auf dem Mars sich etablierten und in Teilen dann etwas später auf der Erde Kollonie nahmen. Bis diese sich verselbstständigte und der Mars seine anfängliche Position verlor und von der Erde eingenommen wurde. Ein Teil der Bewohner von NUT/NUN wanderte aber auch in ein anderes Sonnensystem aus. Zwischen dem Mars und der Erde kam es dann später um die Vorherrschaft zu einem Krieg. Inwieweit hier noch Andere von Außerhalb des Sonnensysstems involiert waren, ist bis heute nicht abzuschätzen.

http://www.ancient-code.com/civilizations-before-history-ancient-sumer-and-the-sumerian-king-list/

 

Mondgebüude und techn. Artefakte

https://www.paraoscuriosos.com/a3232/ex-funcionario-da-nasa-revela-segredos-que-podem-mudar-a-historia-da-humanidade

 

Dr. Robert Oppenheimer…..

wir haben die Atombombe der Neuzeit entwickelt…..

diese Belege wie weitere Belege in dieser Stadt wie auch anderen Ortes belegen unzweideutig, die Erde ist in einem Atomkrieg in der Prähistorie verwickelt gewesen!

Mohenjo-Daro la bufala dell’esplosione nucleare

Pochi giorni fa mi è capitato di vedere un documentario di Ancient Aliens, un programma su Focus, che mette in evidenza alcune prove che darebbero credito alla teoria degli Antichi astronauti. Nel …

misterorisolto.wordpress.com

das sind keine Zufälle, sondern Eindeutigkeiten:

 

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1237343442983504&set=a.593884517329403.1073741828.100001235792405&type=3&theater

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s