Arabien/Hegra/Petra

http://www.weltraumarchaeologie.com/Arch.ae.ologische-Zeugnisse.htm

………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Arabien öffnet seine archaeologischen Schätze

weltraumachaeologie, 30. 11. 2016


Aus der arabisch-historischen Ausstellung in Berlin vor nunmehr zwei Jahren wissen wir, in arabischen archaeologischen Funden gibt es Gegenstände, die ein Alter aufweisen, die es nach herkömmlichen Vorstellungen gar nicht geben könnte. Da wird von 70.000 Jahren gesprochen.

Nun, wir meinen, das ist sehr wohl möglich. Denn wie wir auch wissen, die Würmeiszeit begann vor ca. 90.000 Jahren und ist jetzt ca. 20.000 Jahre vorüber. Das hat zu großen klimatischen wie volkischen Veränderungen geführt. Und wir wissen aus Überlieferungen auch (Legenden vom Lagerfeuer etc.) Arabien war einmal ein blühendes Land und war immer wieder auch Veränderungen unterworfen. Wir dürfen davon ausgehen, das die Ausgrabungen um Hegra und Petra erst der Anfang sein werden und man wird auch feststellen, diese Stätten sind keine Gräber, sondern Reste einer großen Katastrophe, die hier ihren Niederschlag fanden resp. durch große Kräfte auch der Natur, hierher gerollt oder gespült wurden. Die geologischen Spuren von großen Wasserkärften sind nicht zu übersehen wie auch die Auswaschungen des Grundes mit späterer Versandung, unübersehbar sind.

Wir wissen auch, das viele Völker aus dieser Gegen später ausgewandert sind und in anderen Gegenden Heimat nehmen mußten aufgrund einer erneuten Klimaveränderung, die mit dem Ende der Würmeiszeit einherging. Und dann folgte auch ca. 12.980 BC die große Sintflut, die unbestritten stattfand.

All diese Dinge finden wir nun auch in Arabien, oben im Sudan und nachfolgend hinein bis Ägypten, Babylon usw. usf. Nehmen wir diese Dinge in eine ganzheitliche Beschau, so kommen wir nicht umhin festzustellen, hier handelt es sich aus der Vergangenheit um ein zusammenhängendes kulturelle, von intelligenten Wesenheiten geschaffenes Gebiet, was wesentlich Älter ist, als die Eiszeit dauerte. Denn auch hierfür gibt es ausreichend steinerne Belege, Legenden wie auch neuere geologische Feststellungen.

Wir werden noch viele Überraschungen erleben, die die bisherigen archaeologischen Frühestangaben revidieren werden!

Siehe auch:


Hegra und Petra gehören unzweifelhaft zusammen, wie ich schon des öfteren ausführte. Und ja, diese Anlagen stammen noch von vor der Sintflut und sind wesentlich Älter, als heute noch behauptet. Sie stammen aus der Zeit, als Arabien noch ein grünes Land war, also vor ca. 70-90.000 Jahren (Zeitraum der Würmeiszeit) Und aus dieser verlorenen Gegend stammen nach glaubhäften Überlieferungen auch die Israelitischen Stämme, die dann via Ägypten in das heute Jordantal weiterwanderten.

Hegra and Petra undoubtedly belong together, as I have often said. And yes, these plants are still from the Flood and are much older than today. They originated from the time when Arabia was still a green country, ie about 70-90,000 years ago (period of the time of the wisteria). The Israelite tribes also came from this lost region, according to credible traditions, which then migrated via Egypt to today’s Jordan Valley .

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008224891793&sk=photos&collection_token=100008224891793%3A2305272732%3A69&set=a.1889074004710078.1073741891.100008224891793&type=3

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s