Himmelsarchitekturen

Himmelsarchitektur –

von den Omeken bis zu den Maya

R. Kaltenböck-Karow 15. 04. 2017

Dem Deutschen Abenteurer und Forscher Teobert Maler, der in der Armee unter Maximillian nach Mexiko kam, sind die großartigen Hinterlassenschaften an Maya-Kunst wie Architekturzeichnungen zu verdanken. Er hat eine Unmenge an Fotografien der Zeit gesammelt, die in eindrucksvoller Weise sich mit diesen Hinterlassenschaften beschäftige, wie er auch Bücher genau zu diesen Themen verfaßt hat.

Hierbei entdecken wir bereits Feststellungen, die ersst heute so richtig an Gewicht gewonnen haben. Nicht nur durch den berühmten Maya-Kalender, sondern auch durch die Tatsachen, alle Großanlaagen religiöser Art oder universitärer Art der Zeit, sind astronomische Zeitzeugen mit tiefem Bezug zum Universum.

Das wirkliche Geheimnis dieser Bauarten wirft Fragen auf, die heute sogar globalen Charakter haben. Denn nicht nur die Maya-Anlagen wie ihre Pyramiden haben diese astronomischen wie astrophysikalischen Baubelege hinterlassen, sondern wir finden Weltweit in den Pyramidenanlagen, diese Grundmuster.

Was nun die Anlagen der Maya angeht, so sind diese Anlagen zwar grundlegend ein Dokument einer tief verwurzelten Glaubenswelt an den KOSMOS, jedoch kann man auch erkennen, das der Ursprung dieser Verwurzelung sich in Mythen und Riten völlig mißverstandener sogenannter Gelehrte und Priester der Maya, pervertiert hat. Ähnliche Verwirringen finden wir bei den Inka, die großartige Dinge auf Ruinen anderer Megalithzeiten erschufen und Riten und Gottkönige pflegten, die mit Ursprung ihres hohen astronomischen Wissens, nichts mehr gemein hatten.

Atzteken-Tempelanlage

Dazwischen finden wir die Tolmeken, die Atzeken und vergleichbare kürze oder längere Stammesgebilde und Kulutren, die sich jedoch Alle auf den Ursprung dieser Entwicklungen zuirückführene lassen, den sogenannten „Olmeken“ Und ausgerechnet von diesen Olmeken gibt es so gut wie keine Hinweise, woher, wohin, welcher Art sie waren und in welches Zeitfenster sie gehören.

Olmeken-Kopf

Die großen Steingesichter, die sie hinterlassen haben, haben nichts mit den Menschentypen zu tun, die später die Folgekulturen schufen. Wir wissen nicht einmal, ob die Köpfe der Olmeken wirklich Olmeken sind, auch wenn es nahe liegen mag.

Was nun die Zeitfenster angeht, so werden z.B. die Olmekenhinterlassenschaften auf ca. 3 – 4000 Jahre BC angesetzt. Ob das jedoch so richtig ist, ist nach wie vor offen.Was jedoch auffällig ist, ihre berühmte Hauptstadt Teothihuacan spiegelt unser Sonnensystem wieder mit den richtigen Zuorndungen der Planeten wie eben auch des Asteroidengürtel. Und genau dieser Asteroidengürtel hat es all diesen Kultren angetan. Denn dieser Gürtel taucht in allen sonstigen Überlieferungen in der merkwürdigsten Weise wie in Zusammenhängen kosmischer Bedeutung auf.

Das berühmte Schlangenmotiv. Dieses Motiv ist nur astronomisch zu bewerten, da es in allen Legenden wie Mythen dieser Kulturen Mittel- wie Südamerikas, in Teilen bis Nordamerika hinein, eine extreme Bedeutung hat, die wiederum in Zusammenhängen astronomischer Aussagen stehen. Das ist kein Zufall. Es stellt eine geistige Verbindung über alle Zeitfenster und Kulturen her, die offensichtlich ein Kernmoment wie ein Kernereignis aus der Vergangenheit beschreiben, die die Grundlagen eben dieser Kulturen wie Ansiedelungen begründen.

Sehen wir diese funde heutiger Archaeologie in einem ganzheitlichen Licht, so kommen wir nicht an der Tatsache vorbei, hier sind Monumente für die Ewigkeiten geschaffen worde von Wesenheiten, die das Wissen zu den Menschen brachte und in Stein und anderen dauerhaften Dingen hinterließen, auf das eine weitereintwickelte Menschheit diese Geheimnisse lüften möge und ihre Herkunft erkannen mag

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s