Der Anfang der Kultur des Homo Sapiens Sapiens

http://www.weltraumarchaeologie.com/Universelles.htm

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Faszination Ägypten und der Irrtum der Archaeologie

weltraumarachaeologie.com
29. 06. 2017

Seit Napoleons I.-Zeiten ist Ägypten die Quelle der Bewunderung. Hier ranken sich etliche Geschichten drum herum, die letztendlich dazu führten, Ägpyten als wichtigste Quelle der menschlichen Historie zu erkennen, die im wesentlichen von europäischen Archaeologen gestaltet wurde. Die Führung dieser archealogischen Führungen sind dann von den USA weitergeführt.

Nehmen wir die ersten Ägyptenforscher, so gab es noch keine Ägyptische Gesellschaft und Studienzweige, die zu einem furchtbaren Dogma der Ägpytologie bis heute führten. Die ersten Forscher ware da noch viel unbelasteter und sie haben Dinge bekannt gegeben, die heute geleugnet werden. Es gibt aus der Frühzeit der Ägyptenforschung Teilübersetzungen von Texten, die mit Erstaunen von den damaligen Forschern unkommentier bekannt gegeben wurden, wonach Ägypten von Wesenheiten wie Wissensbringern erzählen, die in direktem Zusammenhang mit dem Mars stehen wie es auch Hinweise gibt, das hier ein Teil der Historie dieser Wesenheiten vom Mars, in die Überlieferungen der Ägypter eingeflossen sind.

Das will heute zwar Niemand mehr wahrhaben, ist jedoch bis heute nicht widerlegt worden Hier haben sich die frühen Forscher hervorgetan wie später der Wissenschaftsautor Rainer Lorenz wie R. Kaltenböck-Karow. Wer also genau hinschaut kann die Wahrheiten erkennen. Und die Aussagen der Wechselwirkungen einer Weltraumarchaeologie, die mit der irdischen Entwicklung korresponiderte, entdecken.

Heute haben wir nun Funde, die darauf hindeuten, Ägypten ist zwar mit dem Nahen Osten für Europa die wichtigeste Geistesgabe einer Entwicklungslinie von Mächten und Kulturschüben bis in die heutige Zeit, aber Asien, Ozeanien, Süd,- Mittel- wie Nordamerika, der eurasische Kontinent bis hin nach Sibirien und China, ja selbst Afrika, dürften in keiner Weise hinter Ägypten zurück stehen.

Java – ca. 20.000 Jahre alt

Es ist heute zunehmend offen, wo der Ausgang der Kulturentwicklung wie der Ausgangspunkt der heutigen Menschen gelegen hat. Es gibt diverse Linien und Altersangaben, die sich ständig nach vorne verschieben. Was sich kaum verschoben hat ist der Punkt, an dem der Homo Sapiens Sapiens seine Geistesfähigkeiten wie seinen Kultursprung erfahren hat. Aben die Forscher in den 20er Jahren bis ca. 1980 noch von 100.000 Jahren gesprochen, so sprichtman heute von 200 – 300.000 Jahren. In keinem Falle aber früher. Denn Alles was an Kulturfunden vorher ist und war, hat nichts mit dem Homo Sapiens Sapniens zu tun.

Mexiko – hierzu gibt es vergleichbare Motive mit Dinosauriern (65 Millionen Jahre vor unserer Zeit?)

Daraus ist zu schließen, das die vielen Funde anderer Wesenheiten und Bauhandschriften von einer Megalithenkutlur bis hin zu Artefakten von 145 – bis zu 585 Millionen von Jahren, nun wirklich nichts mit unserer eigenen Geschichte zu tun hat. Wir dürfen heute erkennen, die Erde war mehrfach einer Totalvernichtung ausgesetzt und wir heutigen Menschen sind nach den Überlieferungen offenischtlich ein Produkt eines Terraformingprozesses, der die Kultur der Erde nach einer Weltkatastrophe neu angeschoben hat. Und dieses Anschieben kam von Auswärts. Und offensichtlich von Leuten von SHU MER. Der Leute von Shu, die aus dem Weltenmeer herüber kamen.

Diese Angaben sind eindeutig nach auch den ägyptischen Textüberlieferungen der Mars. Und diese Leute waren später die Sumerer, die schon vor der Sintflut viele Jahrtausende die Erde belebten wie kultivierten resp. hier Stützpunkte unterhielten. Diese Shu Mer haben den Ägyptern sogar ihre eigene Historie erzählt, die in Ansätzen verklausuliert in den ägyptschen Texten heraus geschält werden kann. Danach ist es wohl so, das die berühmte Königsdynastie mit ihren Langzeitkkönigen offensichtlich ihren Ursprung auf Pheaton = NUT/NUN, dem heutigen Asteroidengürtel beheimatet waren. Und diese Ursprungswesenheiten haben das Sonnensystem besiedelt, da sie die Raumfahrt beherrschten.

Funde in Bosnien

Ein Zeitfenster für diese Lebenszeit ist nur zu vermuten. Sie muß aber zwischen 145 – 585 Millionen von Jahren her sein, da man aus der Zeit eben auf der Erde Hightech-Fragmente und Artefakte gefunden hat, die schlicht nicht von dieser Welt sind. Wozu auch die berühmten Steinsammlungen aus Südamerika und Mittelamerika zählen, wo man Dinosaurier, Raumfahrzeuge und Wesenheiten sieht, die nichts mit unserern heutigen Menschen zu tun haben. Und diese Geschichte dürfte nach heutigem wissen um die Dinosaurerier so um die 65 Millionen von Jahren her sein.

Technikartefakte Russland viele hunderte Millioen von Jahren alt

An diesem kleinen Abriß der Historie der Welt ist festzustellen, die irdische Entwicklung hängt unleugbar mit der Entwicklung des gesamten Sonnensystem wie der alten darin befindlichen Zivilisationszeiten in Zusammenhang wie auch der dazugehörigen Weltraumarchaeologie. Wie immer man es auch sehen mag, die Vergangenheit ist viel spannender, als es die Ägyptologie bereits war. Und diese Vergangenheit, wenn wir sie endlich mehr kennen, wird uns in die Zukunft führen. Dennn wir Menschen haben heute die Möglichkeit das zu wiederholen, was unsere Vorwesenheiten aus dem Sonnensystem, vielleicht soagar auch von anderen Sonnensystemen die hier mitwirkten, zu wiederholen. Wahrscheinlich sogar auf sie oder ihrer Nachkommen zu treffen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s