Historiker Jörg Dendl/Dr Steven Greer etc.

 aus: http://www.weltraumarchaeologie.com/Universit.ae.res.htm …………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Historiker Jörg Dendl
von R. Kaltenböck-Karow
06. 07. 2017

Jörd Dendl ist ein Wissenschaftsautor und Forscher der besonderen Art. Er hat sich spezialisiert auf antike, altertums- wie prähistorische Geschichten, Bilder und Sagen mit Begegnungen „der dritten Art“ (Filmtitelzitat)

Jörg Dendl, Sachbuchautor und Forscher
In der letzten Ausgabe von Q-Phaze Nr. 3/2017 auf Seite 24 beschreibt er in einem außergewöhnlichen wie besonderen Artikel Geschehnisse bis zu den Zeiten vor Christus, wie dortige Menschen Erlebnisse mit Ereignissen beschreiben, die sich am Himmel zugetragen haben. Und diese Berichte sind in der Tat meist sehr nüchtern verfaßt und in einer Beschreibung des Gesehenen, das nach heutigem Technikstand unserer Zeit, eben nur technisch übersetzt werden kann. Da den damaligen Menschen derartige Sonderbarkeiten schlicht so fremd sind, das sie sie eben überhaupt nicht beschreiben können. Also griffen sie zu Erzählarten ihrer Zeit, um das Gesehene zu verdeutlichen. Und so kamen dann eben „im Glanze des Cherubim – goldene Scheibe, goldene zweite Sonne oder Ähnliches“ dabei heraus.

Jörd Dendl vergleicht diese Beschreibungen nun mit heutigen Sichtungen und stellt fest, sie sind im Erleben der Betroffenen, die nun ihre Geschichte erzählen, eigentlich deckungsgleich sind.. Bei derart sicherern Überlieferungen muß man sich nun fragen, warum Forscher wie Jörg Dendl sich so häufig vorsichtig wie fragend ausdrücken. Denn sie haben es eigentlich nicht nötig, ihre belegten Erkenntnisse als Frage in den Raum zu stellen.

Für uns von Weltraumarchaeologie sind die Forschungen von Jörd Dendl entsprechend wichtig wie richitg, da sie die eigene Arbeit in wunderbarer Weise abrunden. Seine Arbeit trägt als Baustein zur Gesamtbeurteilung der Prähistorie wie deren Science-Fiction-Berichte mit den Erlebnissen der „Wissensbringer“ wie der Geschichte der Erde, die eben auch von großen Auseinandersetzungen in grauer Vorzeit betroffen war, bei.

Ein weiterer sehr wichtiger Baustein kommt von Dr. Greer, USA, der lange nachgewiesen hat, die Erde steht aufgrund der katastrophalen Vergangenheit, die wohl nach diesen Katastrophen offensichtlich einem Terraformingprozeß unterzogen wurde, unter Kuratell. Weil eben die heutige Menschheit als neue Bewohner dieser terraformten Erde, eine unbeeinflußte Entwicklung nehmen sollte, die auf den alten Überlieferungen wie Zivilisationsanleitungen, die in die Religionen eingeflossen sind, angeschoben wurde.

Dr. Steveen Greer, USA
Und diese Entwicklung wurde immer wieder einer Kontrolle unterzogen wie auch von anderen Wesenheiten, die seit Jahrtausenden in unserem Sonnensysstem herumeilen, immer wieder besucht. Deshalb können wir heute mit Fug und Recht davon ausgehen, wir müssen uns mit unseren außeruniversitären Forschungen überhaupt nicht mehr verstecken oder um Bestätigung aus der anderen Fakultät nachsuchen, sondern können die eigenen Forschungen als gegeben darstellen. Denn sie sind grundsätzlich richtig, wenn auch in Teilen noch viele Lücken bestehen. Interessant hierbei ist, das die Fronten zwischenzeitlich aufgebrochen sind und auch die universitäre Forschung sich den Ergebnissen der außeruniversitären Forschungen anschließt.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s