Antikenfund: City at the Bottom of Lake Sevan ?

Eine antike Stadt am Fuße des Sees Sevan

13. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Ein „antiker“ Fund? Es ist erstaunlich, wie weit die sogenannte „Antike’“ von den Archaeologen in die Vergangenheit geschoben wird. Von der Antike ist eigentlich nur bis 2.500 BC die Rede. Was davor war gehört Begriffsübergreifend in die Prähistorie. Die Antike selbst läßt sich bis heute von der Archaeologie meist auch nur bis 2.500 BC sicher belegen. Alles was davor war wird in der Zeitfolge schwammig wie nur schwer bestimmtbar.

Wenn wir hier jetzt mit einer Stadt unter Wasser zu tun haben, die offensichtlich älter taxiert wird als Göblki Tepe, so ist das einmal eine Sensation wie es zum Anderen die Frage aufwirft, ob diese im Wasser abgesoffene Stadt nicht ein Überbleibsel von vor der Sintflut ist. Denn diese Stadt ist sicherlich älter als nur 12.000 Jahre, da das bestimmte Datum sich aus Tagesfunden ergibt, aber nichts über die Historie wie das Alter der Stadt selbst aussagt. Außerdem erhebt sich die Frage, wieso eine derartige Kultur in einem Hochgebirge gelegen, derart abgesoffen sein kann. Denn bei normalen Witterungsbedingungen und Kreisläüfen wäre es eigentlich nicht möglich. Also muß ein Ereignis eingetreten sein, das hier das Wasser sehr plötzlich anschwillen ließ und so den Ablauf verhinderte. Das geschiet in der Regel durch Schlammablagerunen und – Erdverschiebungen, die sehr wohl auch von Wassermassen ausgelöst werden können. Und nun sind wir zeitlich bei der Sintflut angekommen, die hierfür sogar verantwortlich sein könnte.

Das Vollaufen dieses Gebirgsteiles wie der Verninderung des Abflusses dieser Wassermassen wie die Stadt am Grunde des Sees, deuten ziemlich deutlich auf das Ergebnis der Sintflut hin, da Daten, Zeitfenster wie Höhenlage und Wassermassen, sehr gut zusammenpassen wie eine vernünftige Erklärung abgeben.

Via: Վիգեն Ավետիսյան hat einen Link geteilt.

 

At the bottom of Lake Sevan, there are ruins of an ancient city with an age of more than 12 thousand years. It was recently found by the experts of the Ayas underwater research club.

Keilschriftzeichen von vor der Sintflut – aus den Beständen der SHU MER?

An Ancient City at the Bottom of Lake Sevan | Art-A-Tsolum

At the bottom of Lake Sevan, there are ruins of an ancient city with an age of more than 12 thousand years. It was recently found by the experts of the Ayas und

allinnet.info

An Ancient City at the Bottom of Lake Sevan

October 9, 2017 Vigen Avetisyan Archeology, News

linker Bildausschnitt deutet auf Zyklopenmauerreste hin, wie sie aus Südamerika, Sibirien, Ägypten, der Türklei und anderen Teilen der Welt bekannt sind und in weit entfernte Zeitfenster zeigen.

At the bottom of Lake Sevan, there are ruins of an ancient city with an age of more than 12 thousand years. It was recently found by the experts of the Ayas underwater research club.

Lake Sevan is one of the largest highland lakes in Eurasia. Due to its geographic location, its water level often rises. While 5 years ago it was 1899 m, today, it is already 1900.4 m. The researchers suggest that that’s why the mysterious city went underwater 12 thousand years ago. (…………………..)

Advertisements

About space archaeology

Wo finde ich „weltraumarchaeologie – space archaeology“ ? https://www.weltraumarchaeologie.de/Home.htm http://weltraumarchaeologie.de.tl/ = https://www.weltraumarchaeologie.de/ https://weltraumarchaeologie.wordpress.com/ space archaeology and books Hier finden Sie meine Forschungsarbeiten und Bücher zur Zivilisationsgeschichte Home Contact
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s