Weiterleitungserlaubnis erteilt ……

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/Arch.ae.ologische-Zeugnisse.htm
………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ägyptologen widersprechen sich gegenseitig – jeder mit
einer anderen These…..
  1. 07. 2019
Die Märchenversionen von Forschern kennen wir ja nun zu genüge. Und alle hier gemachten Angaben stimmen auch nicht. Wir verlassen uns da doch lieber auf Geologen, die Ägypter selbst die darüber andeutende Auskunft geben, wie auf Prof. Otto Karow, der diese Dinge geklärt hat.

Die Sphinx wie die „große Pyramide“ sind in der Tat ein Monument uralter Tage, sie wurden zu gleichen Perioden erbaut wie das ganze Gizexplateau dazu gehört. Hierbei darf aber auch gesehen werden, das die späteren Ägypter, also die neuen Reiche nach der Sintflut, auf diesen Hinterlassenschaften ihre Reiche nue errichtetetn. Und sie hatten nach der Sintflut bei der Wiederherstellung dieser Kulturmonomente Anleitungen von den Wesenheiten, die vor der Sintflut hier tätig waren, um ihre Hinterlassenschaften und Botschaften in Stein, zu erbauen.

Die Sphinx wie die „große Pyramide“ sind nach einem ganz klaren Konzept erstellt worden. Wobei die Sphinx nichtr nur den Löwen repräsentiert, sondern auch exact auf das Tierkreiszeichen des Löwen ausgerichtet ist, wenn zu heute sich auch eine Verschiebung ergibt, die wir ja heute gerade in der Klimadiskussion erneut erleben.

Weiterhin wurden dort eben auch Löwenkunstschnitzerein gefunden, die aufgrund der Erdreichanalyse ca. 40.000 Jahre alt sein sollen. Nehmen wir diese Aussage der Tierkreisvariante, so ergibt es in der Tat ein Alter von 38880 Jahren Zeitfenster. Denn wir können aufgrund der Tierkreiswanderungen, die jeweils ca. 2160 als Äonenzeitmesser betragen, das Alles nachrechnen. Und das paßt dann auch zu den geologischen Ergebnissen, die diese Altersangaben belegen.

Wir haben diese Berechnungsgrundlagen von Äonen etc., nun aber auch in allen Uraltkollossalbauten, hier insbesondere die „große Pyramide“ als mahtematisches Dokument enthalten, womit sich dann Zeit, Rhythmus wie Entfernung zur Galaxiemitte wie des Umlaufes ergeben, was wir ja auch in den Mayakalendern wiederfinden.

Also liebe Ägptologen, viellicht einmal ein wenig diszipolinübergreifende Weiterbildung betreiben, es könnte neue Erkenntnisse zeiitgen!

Unvollendetes Rätsel: Warum die alten Erbauer den Bau der Sphinx und ihres Tempels aufgaben
Es gibt Hinweise darauf, dass sowohl der Sphinx- als auch der Sphinx-Tempel vor Tausenden von Jahren unvollendet geblieben sind.

Die rätselhafte Große Sphinx von Gizeh hat eine Fülle von Spekulationen über ihr Alter, ihre Schöpfer und ihre ursprüngliche Bedeutung ausgelöst. In den letzten Jahren postulierten zahlreiche Autoren Theorien, wonach die Sphinx ein Überbleibsel einer fortgeschrittenen alten Zivilisation ist, die höchstwahrscheinlich archäologisch verloren gegangen ist und vor 9.000 bis 12.000 Jahren existierte. …………….

Via: Ivan Petricevic hat einen Link
geteilt.
There is evidence that suggests both the Sphinx and the Sphinx temple were left unfinished thousands of years ago.

About space archaeology

Wo finde ich „weltraumarchaeologie – space archaeology“ ? https://www.weltraumarchaeologie.de/Home.htm http://weltraumarchaeologie.de.tl/ = https://www.weltraumarchaeologie.de/ https://weltraumarchaeologie.wordpress.com/ space archaeology and books Hier finden Sie meine Forschungsarbeiten und Bücher zur Zivilisationsgeschichte Home Contact
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s