Die zwölf Planeten der SHU MER …..

Ein unwiderbringliches Zeugnis der SHU MER (Sumerer)

15. 01. 2018

via:

Wir finden immer wieder widersprechende Informationen der Prähistorie von unterschiedlicher Anzahl der Planeten unseres Sonnensystems. Wir wollen versuchen, an Hand der Prähistorie diees Rätsel zu beleuchten.

Wir finden in der Prähistorie zwei Aussagenhinweise zweier unterschiedlicher historischer Zeitepochen unseres Sonnensystems. Einmal das der Anfangszeit wie Besiedelungszeit und einmal die Zeit nach der ersten großen Katastrophe. Hierbei handelt es sich um das Zerbersten des ersten Besiedelungsplaneten im Sonnensystem, des Planeten NUT/NUN – Phoenix bei den Griechen wie dem heutigen Astroidengürtel.

    

älteste Angaben der Planetendarstellungen           jüngere Angaben – nur noch 10 (inkl. Asteroidengürtel)

Die zweite Zeitperiode umfaßt die Zeit der Marsbesiedelung wie Ersatz-Königsdynastie als Nachfolgeplanet der ersten Siedler im System, den späteren SHU MER für die Erdlinge, den heutigen Sumerern.

 

Diese unterschiedlichen Zeitabschnitte finden wir heute in diversen unterschiedlichen Artefakten auf Erden, die auf Zivilisationszeiten unbekannter Art bis heute, Auskunft geben. Danach gab es bereits Hochtechnologie wahrscheinlicher Raumfahrtbesucher vor ca. 585 Millionen bis zu 245 Millionen von Jahren wie später dann auch von Besuchern zur Dinosaurierzeiten. Es gab also mehrere Epochen von Zivilisationsarten, egal woher sie wirklich kamen, auf Erden.

 

Entscheidend jedoch ist, die Vorgänger der SHU MER haben in der Tat Hinweise von 12 Planeten hinterlassen, die eben auch auf Erden konserviert wurden wie die SHU MER später dann von 10 Planten Auskunft gaben. Denn Sie gaben an, wo ihr Zielplanet lag. Von der Sonne aus gesehen war es der dritte Planet und als Mars identifiziert und vom Rand des Systems waren es der siebente Planet. Die Verschiebung der Planeten ergab sich erst später durch eine vielleicht erneute kosmische Katastrophe, die einen bis heute unbekannten Planetenwechsel zur Folge hatten. Weiterhin verraten die alten Texte, und hier besonders die Ägypter mit ihren Texten, der Mars und  (……………….)

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment

Das Schlangensymbol – und Antworten ….

 Gastbeitrag von Francesca Giuliana Cialoini, Privatforscherin, Italien

15.01. 2018

Francesca Giuliana Cialoini ist eine breit wissende Intelektuelle Privatforscherin der Sonderklasse. Sie hat ebenfalls ein weites Archiv und stellt Dinge vor, die so manchen Wissenschaftler neidisch werden lassen können. So auch hier. Wir haben hier einen hervorragenden, disziplinübergreifenden Denkvergleich von Artefaktenl, der in seiner Brillianz wie Tierfgründigkeit nur Zustimmung finden kann.

Ja, die Schlange als Symbol hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts mit der irdischen Schlange als Tier zu tun, sonder symbolisiert einen bis heute von den Universitäten nicht verstandenden  Vorgang. Einmal wie hier beschrieben wie aber auch als Symobl des Asteroidengürtels wie in der Archtitektur von den Olmeken wieder zu finden, der den Asteroidengürtel symbolisier.

Was auch immer stimmt, vielleicht kommt dieser Schlange in der Tat eine doppelte Bedeutung zu, die Schlange hat eine astrophysikalische Mitteilung im Hintergrund hinterlassen!

Francesca Giuliana Cialini

PARTICOLARI COINCIDENZE CON IL ”SERPENTE DOPPIO” DEL PRIMO LASER A RUBINO,INVENTATO NEL 1960..
LE IMMAGINI PROVENGONO DA EPOCHE E CIVILTA’ DIVERSE.. DEGNA DI NOTA LA DOPPIA SPIRALE DI SERPENTI SOPRA LA GRANDE PIRAMIDE.
.( C’ERA GIA’ E GLI ANUNNAKI VI COMBATTERONO BEN DUE GUERRE, DESCRIVENDONE MINUZIOSAMENTE L’INTERNO.. vedi post precedenti) DELL’ICONOGRAFIA SUMERA.. ACCANTO ALLA QUALE VEDIAMO ”UNA CASSA” ( UN’ARCA?) …

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Streitobjekt “Ptah” ……

Gelehrtenwidersprüche – wenn sich Zwei streiten, freut sich der Dritte!

15. 01.2018

Ptah – der ägyptische Gott altägyptens, durch die Archaeologen deplaziert und durch die Ägypter vorangestellt. Hier erhebt sich nun die Frage, wer ist nun wirklich wer. Das hist nicht eindeutig festzustellen.

Aufgrund der Erfahrungen mit den Sprachentkernungen alter Überlieferungen sollte jedoch davon ausgegangen werden, die Uraussagen stimmen in der Regel und der Rest kam hinterher und veränderte auch manchmal Rangfolge wie Bedeutung. Was an Ptah nun so wichtig erscheint ist seine Rangstellung durch die Historienpfleger wie Religionshüter (offensichtlicher Art) und der Eigenbenennung durch Ptah als erster Gott resp. vom Alter her, der Chefgott. Und diese Einteilung weist denn doch eher auf einen Zeitrahmen, als die sogenannten Götter dem „Weltenmeer“ entstiegen und Ptah demzufolge der „Flottenadmiral“ der galaktischen Flotte war, die zu den Menschenkindern kamen und die Kulturen anschoben. Denn das die Urgöttere der Ägypter und anderer Kulturen vergleichbarer Aussagen genau das taten wie sie aus dem Weltenmeer kamen, ist nicht mehr bestreitbar. Und es wäre freundlich, würde auch nur ein Archaeologe ernsthaft noch das Gegenteil bezeugen können.

         

God of Memphis = Ptah

(der „Dritte“ sind denn wir von der außeruniversitären Forschung)

Was nun die Symboliken von Ptah wie anderer Götter angeht, so werden (…..)

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Mexiko beweist die Weltlegenden …..

Die Höhle der Raumfahrt…..

06.01. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Mexiko wird zunehmend die Nachweisquelle für die weltweiten Myhten und Legenden wie Religionen dieser Erde, die von „Wesenheiten“ aus dem „Weltenmeer“ berichten und als sogenannte „Götter“ in der Erinnerung der Menschheit über die Jahrtausende verblieb.

Außerirdische Höhle in Mexiko: Uncovered Bilder werden die Geschichte komplett verändern
Admin | 3. Januar 2018 | UFOLOGIA | Keine Kommentare

Forscher in Mexiko fanden eine Höhle, in der sich Steine ​​befinden, auf denen Bilder von Außerirdischen zusammen mit einem Raumschiff zu sehen sind.

Die Forscher begannen zwischen Puebla und Veracruz, Mexiko versteckt geheimnisvolle Höhlen suchen, nach Legenden zu hören sagen, dass Aliens die Erde in der Antike besucht hatten und die Bewohner der Städte erobert ihre Begegnungen in Steinschnitzen.
Die Steine ​​bestanden aus drei Höhlen

Cueva Extraterrestre en México: Imágenes descubiertas cambiarán Completamente la Historia

admin | enero 3, 2018 | UFOLOGIA | No hay comentarios

Investigadores en México encontraron una cueva que alberga piedras que tienen imágenes de ellos que muestran extraterrestres junto con una nave espacial.

Los investigadores comenzaron a buscar misteriosas cuevas escondidas entre Puebla y Veracruz, México, después de escuchar leyendas que decían que los extraterrestres habían visitado la Tierra en la antigüedad y que la gente de las ciudades capturaban sus encuentros tallando en la piedra.

LAS PIEDRAS ESTABAN COMPUESTO DE TRES CUEVAS. (……………….)

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Antiker Technikalarm Indien

Indische Tempelarbeiten und -Relikte mit Spuren technischer Bearbeitungen

05. 01.2018

http://weltraum.plexum.eu

 

  

Indien – Frästechnik?                                                               Zahnräderdarstellungen aus alten Zeiten?

Waren noch vor Jahren mehrheitlich indische wie indonesische Tempelanlagen heilige Gebetsstätten, wo die Religionen gepflegt wurden, so werden viele dieser Anlagen heute mit neuen Augen gesehen.

In Indoniesien haben wir Großbauten ähnlich der Pyramiden mit Alterbestimmungen von 20.000 Jahren und in Indien haben wir hier als Beispiel einen Tempel, von dem man nur weiß, er ist ein indisches Heiligtum. Die Altersangaben sind eigentlich strittig.

Das Wesentliche an diesem Tempel wie vielen anderen Tempeln in ganz Asien inkl. Japan sind jedoch Merkwürdigkeiten der Bearbeitungen von Hartsteinen und Baumaterialien für die Ewigkeiten. Und all diese vermeintlichen Träger oder Säulen weisen Spuren von Präzisionsgerätschaften auf, wie sie heute in der Steinmetzarbeit zum Einsatz kommen. Und sie verlangen ein hohes Maß an Wissen über Material wie Bearbeitungstechniken. Denn mit Hammer und Meißel, mit Broncewerkzeug oder gar Kupferwerkzeug, sind auch hier in Indien derartige Dinge nicht herzustellen. Weder heute noch in der Vergangenheit.

Was also war hier los? Geben die Antworten die Mythen und Legenden unbekannter  (………..)

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wahrheit oder Verschwörungstheorie ….?

Die Götter sind in uns – DNA-Ergebnisse und deren Bedeutungen ….

05 01. 2018

http://weltraum.plexum.eu/

Seit Jahren spuken durch die Paranormalen Gazetten und ähnlicher Auftritte die obskuresten Theorien.

Dieser hier aufgeführte Beiträg ist Einer davon. Das Problem, die Wissenschaften kommen langsam hinter die vermeintlichen Geheimnisse, werde jedoch wegen der möglichen Konsequenzen ihrer Forschungen nur in internen Zirkeln verbreitet und ansonsten ist es den sogenanten „Verschwörungstheoretikern wie deren Magazinen“ vorbehalten, diese zu veröffentlichen, zu nutzen und ihnen den Mantel des Paranormalen oder ähnlicher Mäntelchen, anzuhängen.

Das tut weder der Sache gut, noch tut es der Forschung gut, noch einer ernsthaften Deutung oder Suche nach anderen Quellen, die diesse Forschungen leichter werden lassen.

Was aber habe wir hier wirklich? Wir haben hier zunehmend Forschungsergebnisse, die die Mythen und Legenden, die ja offensichtlich nur den sogenannten „Verschwörungstheoretikern“ vorbehalten ist, diese jedoch bestätigen. Und was sagen die Mythen, Legenden, gar Religionen. Das eines Tages „Wissensbringer“ aus dem Weltenmeer zu uns kamen, hier lange Zeiten wirkten und aus den(…………….)

On every continent, there are incredible stories of children so advanced that some believe they have come from the stars. They have superhuman intelligence, knowledge of other worlds, they have access to such information that there is no way they could know about, and they have the strange mysterious powers. They are called “Star Children” by the ancient astronaut theorists.

(…………..)

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Lichtboten SHU MER …..

SHU MER als Lichtbringer?

04. 01. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Diese Deutung des Bildes halte ich aber für sehr gewagt, erinnern Sie mich doch an “Grimms Märchen” Hierbei muß ich es anzweifeln, ob es sich überhaupt um einen Baum handelt. Denn der mittlere Teil erinnert mich an die Gerätschaftsdarstellung der Ägypter, die mit Glühbirne verbunden sind. Dieses Mittelstück mit den im geschlossenen Körper verbunden Teilen und den außerhalb angeordneten Strahlenbündeln, erscheinen denn doch eher das Leuchten darzustellen. Wobei die beiden geflügelten Wesen eher auf die flugfähigen Götter Hinweis geben, die den Menschen das Licht mitbringen.

Maria Conceiçao Prazeres Coelho

Female Apkallus Flanking the Scared Tree (…………….)

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment