AfD in Verantwortung für Deutschland …..

Verantwortung der AfD und Eigentore…..

04. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Da ich mich bereits ähnlich geäußert habe, erlaube ich mir diesen Gastbeitrag zu übernehmen:Grundsätzich ist die Aussage von Herr Dr. Gauland nicht zu bemängeln. Einzig ist die Frage, tut das jetzt not? Es gibt ausreichend Material, die Etablierten anzugreifen und sie als Staatsfeinde wie Verweser zu entlarfen!

Liebe AfD, wie dämlich kann man eigentlich sein?

03Jun

Gastbeitrag: von Jürgen Fritz

Von Jürgen Fritz

Hitler und die Nazis seien nur „ein Vogelschiss in über tausend Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte“, sagte Alexander Gauland gestern auf dem Bundeskongress der Nachwuchsorganisation Junge Alternative im thüringischen Seebach in einem Grußwort an die AfD-Jugend. Lieber Herr Gauland und liebe AfD, wenn Sie mir die Frage erlauben: Wie dämlich kann man eigentlich sein?

Die AfD ist für die Anhänger des Rechtsstaates, der Demokratie, der Bürger- und Menschenrechte, der eigenen Kultur quasi alternativlos

Eines vorab: Seit Jahren spreche ich mich öffentlich für die AfD aus, viel länger als die meisten. Und ich werde das auch in Zukunft tun. Denn natürlich ist die AfD unter allen deutschen Parteien die einzige, die einen wirksamen Hebel darstellt gegen die systematische Selbstzerstörung, die seit Jahren und Jahrzehnten betrieben wird. Natürlich wirken an dieser Selbstzerstörung alle andere relevanten politischen Parteien – und auch alle Massenmedien! – entweder aktiv mit, ganz besonders die Grünen, die SED (Die Linke), die SPD und die CDU, oder aber sie stellen sich dem nicht entschieden entgegen, sondern lassen alles irgendwie geschehen, so sie es nicht sogar mittragen, wie die CSU und die FDP, die wohl größten Luschen von allen, die im Grunde für gar nichts mehr stehen.

Wer also an Deutschland und Westeuropa, am Rechtsstaatsprinzip, den Menschen- und Bürgerrechten, der Demokratie und der Volkssouveränität, an unserer Kultur und überhaupt der Zivilisation hängt, der hat gar keine andere Wahl, als die AfD zu wählen. Die Alternative für Deutschland ist dann quasi alternativlos, was übrigens nicht gut ist. Eine zweite Partei, die sich dem Erhalt all dies in höchstem Grade Erhaltenswerten verschreibt, wäre sehr sinnvoll, um auch hier a) eine Konkurrenzsituation zu haben und eine Wahlalternative und b) um sich gegenseitig zu stützen.    (………………….)

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s