Weiterleitungserlaubnis erteilt ……

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt ……

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt …..

https://www.int-wiener-hofburg-residenz.com/R.ue.ckkblicke-.–.–.–.–.-.htm

…………………………………………………………………………………………………………….

Als die KuK-Monarchie zerschlagen wurde……

19. 10. 2019

Dieser historische Beitrag aus der Zerschlagung der KuK und der Neusortierung der Länder 1919, wird heute als Friedenkonferenz beschrieben, obwohl es ein Diktat war wie Versailles für das DR, nur das es hier auch ein Ergebnis eines Kuhandels war, der 1916 geschlossen wurde….

Banater Schwaben für Rumänien

Banater Schwaben und die Friedenskonferenz von Paris 2019

Von: Balthasar Waitz

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Der DFDB-Vorsitzende Johann Fernbach begrüßt Gäste und Ehrengäste der Geschichtstagung im AMG-Festsaal Foto: Zoltán Pázmány

Im Rahmen einer vom DFDB organisierten Veranstaltungsreihe lud das Demokratische Forum der Deutschen im Banat am Wochenende im Temeswarer AMG-Haus zu einer  Tagung zum Thema “Die Teilnahme der Banater Schwaben an der Friedenskonferenz in Paris am 19.08.1919 und deren Beitrag zur Gründung Großrumäniens” ein. Dr. Johann Fernbach, Vorsitzender des DFDB, begrüßte herzlich das diesmal zahlreich erschienene Publikum aber vor allem die Ehrengäste , allen voran Ralf Krautkrämer, deutscher Konsul in Temeswar, Hochschullehrer, Forscher, Forumsmitglieder und nicht zuletzt die Referenten. Zur Freude aller kamen auch die Worte “Liebe Schüler und Schülerinnen” hinzu, denn mit von der Partie waren diesmal auch etwa 50 Lenauschüler. Konsul Ralf Krautkrämer unterstrich die wegweisende Rolle, die heute dem Umgang mit der Geschichte zugestanden werden muss, gezielt mit einem Ausspruch von G.B. Shaw “Geschichte ist wie eine Laterne…”. Johann Fernbach wies darauf hin, dass es gleichzeitig auch ein  Jahrhundert seit dem unser aller Geschichte prägendem Entschluss der deutschen Gemeinschaft, für Rumänien zu sein, ist. Vorgestellt wurden auch die Referenten dieser Tagung: der Journalist Ernst Meinhardt, Redakteur der “Deutschen Welle” Berlin, der Historiker Josef Wolf vom IDGL Tübingen, Dozent Dr. Vasile Docea, Leiter der  Zentralen Universitätsbibliothek Temeswar, und der Historiker Vasile Calestru aus Husi.

Kernthema der geschichtlichen Tagung im AMG-Haus war die Teilnahme der Banater Schwaben an der Friedenskonferenz in Paris am 19. August 1919 bzw. die ebenda von der schwäbischen  Delegation unter Leitung des Temeswarer Juristen Stefan Frecot präsentierte Resolution (noch Memorandum oder schwäbisches Manifest).

Das geschichtliche Umfeld: Rumänien war bekanntlich mit dem Bündnisvertrag mit der Entente (17.08.1916) als Preis für den Kriegseintritt u.a. das ungeteilte Banat zugesprochen worden.1918 wurde die Banater Republik (1.-15. November) ausgerufen um das Banat (über 28.000 Quadratkilometer, 1582.000 Personen, davon nahezu 600.000 Rumänen, 400.000 Deutsche) vor der Teilung zu bewahren. Am 19. November besetzt Serbien große Teile des Banats. Auf die internationalen Proteste hin mussten die serbischen den französischen Kolonialtruppen Platz machen. Am 3. August 1919 marschierten rumänische Truppen unter Oberst Virgil Economu in Temeswar ein. Die Pariser Friedenskonferenz (18.01.1919-21.01.1920) hatte als Ergebnis den Friedensvertrag (oder Friedensdiktat) von Trianon (4. Juni 1920). In Paris wurde die Dreiteilung des Banats beschlossen: zwei Drittel zu Rumänien, ein Drittel zu Serbien und ein Zipfel im Nordwesten zu Ungarn. Eine Grenzbereinigung erfolgte noch am 24.11.1923 durch die Belgrader Konvention durch den Austausch einiger Gemeinden zwischen Rumänien und Serbien.

Die vorgenannte Resolution der Banater Schwaben, im ehemaligen Deutschen Haus im Stadtzentrum von Temeswar vor 100 Jahren verfasst und zehn Tage später auf der Friedenskonferenz in Paris am 19. August 1919 von der fünfköpfigen Delegation unter Leitung des Temeswarer Juristen Stefan Frecot (oder Frekot) präsentiert, blieb nach allen Daten der Geschichte …ein unbeachtetes Memorandum, da sich die Sieger, die vier Vertreter der neuen Großmächte unter dem französischen Vorsitzenden Georges Clemenceau schon längst anders  u.a. für eine Dreiteilung des Banats entschieden hatten.

Das untersuchten und unterstrichen aus verschiedenen Blickwinkeln die Referenten dieser Tagung. Der bekannte Publizist Ernst Meinhardt (Berlin) beleuchtete in seinem Referat “Legenden und Wahrheit- Die Delegation der Banater Schwaben bei der Pariser Friedenskonferenz 1919″ einige Aspekte aus den Kulissen der damaligen Präsenz der Banater Schwaben in Paris. Der Historiker Josef Wolf präsentierte seine Studie ” Identität im Wandel. Die Banater Deutschen und die Entstehung Großrumäniens”. Dozent Dr. Vasile Docea  behandelte eine geschichtliche Hypothese “Eine mysteriöse Verbindung: die Delegation er Banater Schwaben im August und die Parlamentswahlen im November 1919”: Abschließend präsentierte der Historiker Vasile Calestru  (Huși) seine “Geschichte der Banater Schwaben”. Auch ein Ersttagsbrief zu diesem historischen Ereignis wurde vorgestellt.
https://adz.ro/banater-zeitung/artikel-banater-zeitung/artikel/die-banater-schwaben-fuer-rumaenien

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt …..

https://www.rt-koenigsberg.de/Kolumnen.htm
……………………………………………………………….

Gastbeitrag von Paul JG Ruegen
Thema: „ASTA-Kriminalitäten“
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
Die Szenen an der Universität Hamburg wecken frische Erinnerungen. An der Goethe Universität Frankfurt a.M. war ich eingeladen, um einen Vortrag über „Polizeiarbeit in der Zuwanderungsgesellschaft“ zu halten. Die Veranstaltung musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, da Gewalthandlungen drohten. Zusätzlich formulierten linke „Wissenschaftler“ ein mit primitiven Thesen und glatten Lügen gespicktes Pamphlet, das die Kriminellen noch anstachelte.
In der Universität Köln wollten wir über Rechtsstaat und Freiheitsrechte diskutieren, die einladende mutige Professorin der Rechtswissenschaften hatte sich von Drohungen nicht abschrecken lassen. Und so versuchten wir, eine Diskussion zu führen, die im fanatischen Gebrüll krimineller Typen unterging. Die anwesenden Personenschützer verhinderten, dass die Bühne gestürmt wurde.
Und der Staat schaut zu. Rechtsfreie Räume an unseren Universitäten, wo das Recht des Stärkeren gilt und der Rechtsstaat ausgeschlossen bleibt. Und die Drahtzieher finanzieren sich u.a. aus den Zwangsbeiträgen, die den Studierenden abgeknöpft werden.
Diese Banden als „Demonstranten“, „Autonome“ oder „Protestler“ zu bezeichnen, knüpft an die Verharmlosungen in der Berichterstattung zum „Hambacher Forst“ oder „Rigaer Straße“ in Berlin an, wo Einsatzkräfte der Polizei immer wieder attackiert werden und in Lebensgefahr geraten.
Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt …..

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt …..

https://rt-koenigsberg.de.tl/Gedanken-zur-Zeit.htm
…………………………………………………………………………

Wir letzten Denkfähigen werden immer
weniger…….
19. 10. 2019
Umstritten, Gradlinig, Ehrenhaft, Treu und Diszipliniert – Werte, die rar geworden sind.
Ehrard Eppler ist verstorben und die Zeit ein wenig ärmer ………

Einst galt Erhard Eppler in seiner Partei als Unruhestifter. Doch manches von dem, was der Vordenker sagte, bewahrheitete sich später. Nun ist das Urgestein der SPD gestorben.
Der SPD-Politiker Erhard Eppler ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 92 Jahren in seiner Wahlheimat Schwäbisch Hall, wie die SPD Baden-Württemberg am Samstag mitteilte. Eppler galt als Urgestein der Sozialdemokraten und Vordenker aus den großen Zeiten der SPD.
Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiterleitungserlaubnis erteilt ……

https://www.rt-koenigsberg.com/Gesellschaftliches
……………………………………………………………………….
Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit. Sie helfen mit schneller voran zu kommen und wir liefern Ihnen mehr Informationen und Beiträge auf unterschiedlichen Ebenen – Endziel: Video-Konferenzen, Pressewerkstatt etc.

Rainer Karow/RT-KÖNIGSBERG IBAN: DE82 2175 0000 0164 2106 27, BIC: NOLADE21NOS
Verwendungszweck: RT-KÖNIGSB ERG .

PayPal money-pool : RT-KÖNIGSBERG
PayPal.Me/RTKOENIGSBERG

Oder über PayPal – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR …….
================================================================================

Dieses gemeldete Staatsverbrechen der Politführung der BRD stellt einen Angriff auf den Souverän wie das GG dar.

18. 10. 2019

Da das Magazin COMPACT wie seine Beiträge gut recherchiert und als wahr zu bewerten sind, bleibt nur ein Schluß daraus zu ziehen, der Souerän Deutschlands ist gemäß GG Artikel 20 Abs. 4 zum Widerstand verpflichtet, da die Polikeliten dieses Landes einen Angriff gegen den Souverän wie gegen das GG eingeleitet haben. Damit haben sie sich außerhalb jeglicher Gesetzlichkeiten gestellt wie sie in den “Tyrannenstatus” eingetreten sind!

Wer Leben will wie seine Kultur durch Geburt wie die Zukunft der Enkel und der kommenden Generationen erhalten will, leistet jetzten seinen pflichtgemäßen Widerstand und erhebt sich!

­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
Übrigens: An diesem Wochenende schenken wir Ihnen wieder etwas. Wer irgendetwas in unserem Shop bestellt, bekommt unser Spezial über den Verrat am Wähler gratis obendrauf. Unser Shop ist prall gefüllt, mit unseren Spezial-Heften, den Editionen, den Fan-Artikeln, wie Aufkleber und nicht zu vergessen unsere frisch angekommen Bücher. Stöbern lohnt sich. Die Aktion gilt nur bis Dienstag, 24 Uhr!

Liebe Leser,

Sie werden es kaum glauben,  Asylbewerber werden jetzt direkt mit dem Gratis-Flieger nach Deutschland gebracht! Grundlage sind die Umsiedlungsprogramme der Vereinten Nationen. Wie der verschwiegene Volksaustausch stattfindet, haben wir in unserem gleichnamigen COMPACT-Spezial für Sie recherchiert.

Wie das äthiopische Büro der internationalen Organisation für Migration (IOM) am Dienstag bekannt gab, landeten im Rahmen des deutschen „Umsiedlungsprogramms“ erstmals 154 afrikanischen Migranten mit einer Maschine aus Addis Abeba, der Hauptstadt des Landes, in Kassel. Es sind die ersten Asylbewerber aus dem ostafrikanischen Staat, die nicht illegal über das Mittelmeer nach Europa und in die Bundesrepublik kommen, sondern direkt mit Charterflügen angesiedelt werden. Damit werden die Befürchtungen der Kritiker des Endes letzten Jahres verabschiedeten Migrationspakts wahr: Illegale Einwanderung wird praktisch legalisiert und durch die nationalen Umsiedlungsprogramme der UN organisiert.

­
­
­
­
­
­
­
­
Im Rahmen dieser Programme werden auf Anweisung der Bundesrepublik seit Jahren Asylbewerber heimlich mit Passagierflugzeugen nach Deutschland geflogen.

So ging 2018 aus einer Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner hervor, dass zwischen 2013 und dem Zeitpunkt der Anfrage sage und schreibe 45.766 Asylbewerber aus aller Herren Länder nach Deutschland eingeflogen wurden, davon 2.331 im Rahmen des UN-Umsiedlungsprogramms – und das war vor dem Migrationspakt.

Es ist zu erwarten, dass das „Resettlement“ in Zukunft ausgeweitet wird. So verkündete der UN-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulus im April 2018, dass sich Deutschland in geheim gehaltenen Gesprächen zu einer weiteren Umsiedlung von 10.000 Nordafrikanern und Flüchtlingen aus dem Nahen Osten bereit erklärt hat.

Auch der nächste Flug aus Äthiopien nach Kassel ist bereits geplant: Er soll Mitte November stattfinden. In der deutschen Öffentlichkeit sind diese Umsiedlungsprogramme weitgehend unbekannt. Die Flutung mit Menschen aus fremden Kulturen und damit die Zerstörung Deutschlands findet jetzt also höchstoffiziell und per Gratisflieger statt. Das ist ein weiterer Verrat am Wähler.

Ihnen ein erholsames Wochenende!
Ihr COMPACT-Team

Posted in Uncategorized | Leave a comment